The Masked Singer: Jury-Mitglied gesteht: „Das hätte auch total in die Hose gehen können!“

Masked Singer-Jury-Mitglied Collien Ulmen-Fernandes hat kürzlich über ihre anfänglichen Zweifel über die Sendung gesprochen.
Masked Singer-Jury-Mitglied Collien Ulmen-Fernandes hat kürzlich über ihre anfänglichen Zweifel über die Sendung gesprochen.
Foto: Willi Weber Fotografie

Seit vier Wochen rätseln die Zuschauer und Jury-Mitglieder bereits, wer unter den Kostümen bei „The Masked Singer“ steckt. Auf ein Jury-Mitglied hätten die Fans aber wohl beinahe verzichten müssen.

Collien Ulmen-Fernandes hat im Anschluss einer Sendung ein wenig über „The Masked Singer“ geplaudert und gestand, dass sie zunächst an der Sendung zweifelte.

„The Masked Singer“: Collien Ulmen-Fernandes spricht über anfängliche Zweifel

Wie bei dem Portal „Promiflash“ zu lesen ist, sagte sie der Anfrage des Senders nämlich nicht sofort zu.

„Ich habe echt überlegt, ob ich es machen soll. Und dann musste ich bis zu einer gewissen Uhrzeit die Entscheidung treffen.“ Erst nachdem sie sich alle Trailer, die ihr zugeschickt wurden, noch einmal angesehen hatte, entschied sie sich, der Rätsel-Jury beizutreten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Andreas Gabalier: Schwules Paar stellt ihn zur Rede – dann spricht der Sänger Klartext

Wetter in NRW: Nach schlimmen Unwettern – Meterologe spricht von „lebensgefährlicher Hitze“

• Top-News des Tages:

Voerde: Mann stößt Frau vor fahrenden Zug – Zeugen schildern schreckliche Tat

„The Masked Singer“ auf Prosieben: Astronaut enthüllt! Dieser Hinweis hat ihn verraten

-------------------------------------

Mittlerweile freut sie sich darüber, dabei zu sein

„Natürlich hatte ich auch ein bisschen Angst davor, weil das einfach ein so krasses Konzept ist. Das hätte auch total in die Hose gehen können“, so die Jurorin.

Dem Portal zufolge, sei sie mittlerweile aber froh sei, sich für die Sendung entschieden zu haben.

Wenig Schlaf für zwei Jury-Mitglieder

Allerdings scheint ihr Schlafrhythmus wirklich unter der Show zu leiden. Denn nach den Auftritten kann sie einfach nicht aufhören zu rätseln, wer unter den aufwändigen Kostümen stecken könnte.

Denn wie bei Prosieben zu lesen ist, ist die 37-jährige Moderatorin nach ihren anfänglichen Zweifeln voll und ganz von dem Konzept überzeugt: „Ich freue mich immer, wenn ich Sachen finde, die irgendwie Sinn ergeben.“

Max Giesinger rätstelt bis spät in die Nacht mit

Bis spät in die Nacht rätselt sie mit Rateteam-Kollegen Max Giesinger weiter. Dieser ist nämlich der einzige, der auch um vier Uhr nachts noch in der „The Masked Singer“-WhatsApp-Gruppe zurückschreibt.

In der kommenden Folge am Donnerstag wird sich erneut zeigen, welcher Star hinter einer der Masken steckt. (db)

 
 

EURE FAVORITEN