„The Big Bang Theory“ zum Finale mit Überraschungs-Hammer

Jim Parsons bei der Party zum Finale von „The Big Bang Theory“ in Los Angeles.
Jim Parsons bei der Party zum Finale von „The Big Bang Theory“ in Los Angeles.
Foto: imago images / Runway Manhattan

Neben „Game of Thrones“ geht diesen Monat eine weitere Erfolgs-Serie zu Ende. Donnerstagabend zeigte der Sender CBS die letzte Folge von „The Big Bang Theory“ in den USA. Die Kultserie endete mit einer Riesenüberraschung für die Fans.

Keinen geringeren als die bekannte Vampirjägerin Buffy, gespielt von Sarah Michelle Gellar, brachten die Macher zu „The Big Bang Theory“.

Achtung, es folgen kleiner Spoiler zur letzten Folge!

„The Big Band Theory“: Macher holen „Buffy“ vor die Kamera

In der letzten Folge ist einer der Hauptcharaktere, Raj, unterwegs von Los Angeles nach Stockholm, um die Nobelpreisverleihung von Sheldon und Amy zu besuchen. Auf seinem langen Flug wäre er sonst allein gewesen. Doch die Serienmacher bescheren dem bei Frauen eher unbeliebten Raj eine Hammer-Gesellschaft.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Kevin Kühnert mit radikalem Vorschlag zur Bundeswehr: „Ist keine absurde Vorstellung“

„Das perfekte Dinner“ bei Vox: Als die Gastgeberin ihr Essen serviert, denken die Gäste an einen schlechten Scherz

• Top-News des Tages:

Nach Armbrust-Drama in Passau: Zweifel an Ergebnis der Ermittlungen – war doch alles ganz anders?

Netflix in der Krise: Streaming-Anbieter verliert Kampf um Top-Serie

-------------------------------------

Raj und „Buffy“ gehen zusammen zur Nobelpreisverleihung

Sarah Michelle Gellar steigt ebenfalls in den Flugzeug nach Schweden und nimmt neben Raj Platz, schreibt Bild über die letzte Folge. Raj bittet sie anschließend, ihn zur Nobelpreisverleihung zu begleiten.

„Buffy“ sagt zu, erwähnt aber mit einem Augenzwinkern, dass es kein Date sein wird. So dürfen jetzt die Fans hoffen, dass auch Raj endlich Aussicht auf eine gelungene Beziehung hat.

Hat Raj eine Chance auf eine neue Beziehung?

Die Entscheidung, Sarah Michelle Gellar in die Show zu bringen, erfolgte recht spät in der Planung der Serie.

Folgendes erzählt der Showrunner Steve Holland: „Wir wussten, dass Raj auf dem Flug nach Stockholm niemanden haben würde, neben dem er sitzen könnte. (...) Und dann haben wir darüber gesprochen, wer das sein könnte.“

+++Netflix in der Krise: Streaming-Anbieter verliert Kampf um Top-Serie+++

„Buffy“ war einer der Running Gags der Show

Die Figur „Buffy“ war einer der Running Gags der Show. Die Hauptcharaktere Sheldon, Howard, Raj und Leonard haben sich während der Serie oft über die Vampirjägerin unterhalten.

Die Showrunner Steve Holland und Steve Molaro sind ebenfalls große „Buffy“-Fans. So war der Auftritt von Sarah Michelle Gellar in der letzten Folge wie Sahnehäubchen auf einer Torte sowohl für die Serienfans als auch für das Team. (ses)

 
 

EURE FAVORITEN