Terror-Alarm bei „Rock am Ring“ – so reagierten die Besucher auf die Unterbrechung des Festivals

So cool reagierten Fans auf Terror-Sorge bei "Rock am Ring"

Panorama Video

Beschreibung anzeigen

Nürburg. Die Broilers waren für viele ein Highlight bei „Rock am Ring“ 2017. Doch mitten in der Show der Düsseldorfer Punkband der Schock: Zwei Organisatoren betreten die Bühne und geben eine akute Terror-Gefahr bekannt.

Die Ansage: Alle Fans sollen sofort das Gelände verlassen und auf den Campingplatz zurückkehren.

„Terror ist scheiße!“

Panik? Fehlanzeige! Wie in den sozialen Netzwerken berichtet wird, marschieren die Zuschauer ruhig und gelassen aus dem Festival-Bereich. Dabei singen und klatschen sie: „Terror ist scheiße!“

„Rock am Ring“-Besucher Enrico Plate sagte gegenüber DER WESTEN: „Friedlicher und ruhiger hätte eine Evakuierung nicht laufen können. Alle haben richtig reagiert und sind sofort, aber ohne Hektik zum Campingplatz gegangen.“

Rammstein-Auftritt gecancelt

Viele waren aber auch sauer. Rammstein war der Haupt-Act des Freitags, der Auftritt der Metalband findet am Abend nicht mehr statt.

In kürzester Zeit war der gigantische Bereich vor der Hauptbühne leer. Statt sich vor Sorge zu zerfressen, feierten die Zuschauer auf dem Campingplatz weiter.

Mehr zum Thema:

Festival „Rock am Ring“ 2017 wegen Terrorgefahr unterbrochen

 
 

EURE FAVORITEN