Veröffentlicht inPanorama

Telekom: Änderung beim Datenvolumen – doch nicht alle profitieren davon

Hass im Netz: Das kannst du tun

Die Deutsche Telekom stellt einigen ihrer Kunden nun deutlich mehr Datenvolumen zur Verfügung.

Zuletzt hatte die Telekom bekannt gegeben, dass Anrufe und SMS in die Ukraine mit der Telekom kostenlos sind. So sollen Verwandte aus Deutschland ihre Lieben in der Ukraine erreichen können ohne sich noch Gedanken um horrende Preise machen zu müssen.

Telekom ändert Datenvolumen für viele Kunden

Nun geht der Festnetz- und Mobilfunkriese einen anderen Schritt, der vor allem Bestandskunden zugute kommt.

————————————

Mehr Themen rund um die Telekom und Vodafone:

————————————-

Manche von ihnen erhalten nämlich nun deutlich mehr Datenvolumen als in ihren Verträgen vereinbart und dass ohne jede Zuzahlung, berichtet das Portal „teltarif„.

So sollen Bestandskunden sich nicht gegenüber Neukunden benachteiligt fühlen. Denn diese bekommen oft für das gleiche Geld mehr Leistungen als Kunden, die schon lange einen bestehenden Vertrag haben.

Kunden von „MagentaMobil“ profitieren von den neuen Volumen

Es geht dabei vor allem um Nutzer älterer Tarifgenerationen der Familie Magentamobil, die nicht in die neuen Preiskategorien gewechselt haben.

Erste Kunden profi­tieren schon seit dem 1. Februar vom zusätz­lichen monat­lichen Inklusiv-Daten­volumen, ohne dass sich an den sons­tigen Kondi­tionen des Vertrags etwas ändert. Seit dem 1. März wertet die Telekom weitere Tarife auf.

Ein Blick in die Konditionen und eine Abfrage des möglicherweise neuen Datenvolumens lohnt sich also. (fb)