Teenager wird blind und taub: Weil er nur noch DAS gegessen hat

Mit seinen Essgewohnheiten hat sich ein Teenager ernsthaften Schaden zugefügt. (Symbolbild)
Mit seinen Essgewohnheiten hat sich ein Teenager ernsthaften Schaden zugefügt. (Symbolbild)
Foto: imago images / f8 das Bild

Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig, das sollte mittlerweile jeder auch ohne hochwertige Ernährungskenntnisse mitbekommen haben. Ein Teenager aus Bristol in England musste nun schmerzhaft erleben, welche tragischen Folgen ein zu einseitiger Ernährungsplan nach sich ziehen kann.

Der 17-jährige Teenager aus England ist blind und teilweise taub, wie die britische „Sun“ berichtet. Schuld daran soll die einseitige Ernährung gewesen sein.

Teenager aus England ernährt sich zu einseitig

Seit knapp einem Jahrzehnt sei die Vielfalt im Speiseplan des 17-Jährigen sehr überschaubar: Würstchen, Pommes, Pringles, Weißbrot und verarbeiteter Schinken. Die ungesunde Ernährung über den langen Zeitraum hat ihn nun wohl sein Augenlicht gekostet.

Denn der Teenager leidet bereits seit langer Zeit an massivem Vitaminmangel. Denn besonders Vitamin A ist für das Sehvermögen entscheidend. Stäbchen und Zapfen, die auf der Netzhaut liegenden Rezeptoren unseres Sehvermögens, brauchen das Vitamin, um Sehpigmente bilden zu können.

+++ Duisburg: Brutale Attacke! Schüler prügelt Lehrer ins Krankenhaus +++

Ein erstes Anzeichen von Vitamin A- Mangel macht sich vor allem durch den Verlust des Nachtsehvermögens bemerkbar. Gute Lieferanten des Vitamins sind Eier, grünes Gemüse, Süßkartoffeln oder Karotten.

Effekt tritt sonst nur bei Mangelernährung auf

Durch den sehr selektiven Speiseplan kam es bei dem Jungen zu einem Effekt, den Ärzte fast nur von Mangelernährung kennen. Durch den Vitamin A- Mangel wurde bei ihm ein wichtiger Nerv beschädigt, der Junge erblindete, sei teilweise auch taub geworden.

Die Mutter verteidigt sich gegenüber dem britischen Blatt „Sun“: „Aber ich weiß, dass ich alles für Jake getan habe, was ich konnte. Ich fütterte ihn mit Obst und Gemüse und schickte ihn mit einem gesunden Mittagessen zur Schule.“

Der Junge habe gesund ausgesehen, sei normal groß und schwer gewesen, habe mit seinen Freunden Fußball gespielt. Sie macht den Ärzten den Vorwurf, nicht schnell genug gehandelt zu haben.

Auch andere Teenager erleiden Sehverlust

Der 17-jährige Brite ist übrigens nicht der erste Teenager, den seine Ernährung das Augenlicht kostet. So gibt es auch einen Fall aus Australien, wo sich ein 14-Jähriger jahrelang nur von Hühnchen, Kartoffeln, Brot und Cola ernährte, und ein 11-jähriger Kanadier, der nach einer strengen Diät erblindete.

---------------------------------------

Weitere News:

Schwägerin von Michael Schumacher teilt überraschendes Bild: Fans haben irren Verdacht

Paar ernährt sich nur von Früchten – die Veränderung ist krass

Top-Themen des Tages:

Royals: Prinz Charles – Unglaublich, was immer in seiner Nähe sein muss

„Rosins Restaurants“: Eklat im Familienbetrieb – „Schäme mich“

---------------------------------------

Die anderen beiden Teenager hatten jedoch Glück: Durch die zügige Einnahme von Vitamin A- Präparaten konnte bei ihnen ihr Sehsinn zumindest teilweise wiederhergestellt werden. Beim Teenager aus Großbritannien kam hingegen jede Hilfe zu spät.

Er wird blind bleiben und muss in Zukunft ein Hörgerät tragen. Er selbst sagt zu seinem Schicksal gegenüber der Sun: „Ich würde die Leute ermutigen, Hilfe zu holen, sobald sie merken, dass sie ein Essproblem haben.“ (dav)

 
 

EURE FAVORITEN