Das kommt ungelegen: Goldene Rolltreppe streikt - und König Salman kann es nicht fassen

Als Saudi-Arabiens König Salman in Moskau landet, streikt seine goldene Rolltreppe.
Als Saudi-Arabiens König Salman in Moskau landet, streikt seine goldene Rolltreppe.
Foto: SERGEI KARPUKHIN / REUTERS
  • Der saudische König Salman ist auf Staatsbesuch in Moskau
  • Um den König angemessen zu begrüßen, wurde ein großes Aufgebot bestellt
  • Aber nicht nur die streikenden Stufen machten ihm nach seiner Landung zu schaffen

Moskau.  Blöd, wenn du eine goldene Rolltreppe hast, sie aber im ungünstigsten Moment streikt. Der König von Saudi-Arabien (81), Salman bin Abdelasis al-Saud, ist auf Staatsbesuch in Moskau und seine Ankunft lief alles andere als reibungslos ab.

Die russische Regierung hat den ersten Besuch des saudi-arabischen Königs Salman in Moskau als Zeichen einer neue Phase im Verhältnis der Staaten bezeichnet, aber bei der Begrüßung zum Staatsbesucht kam es zur peinlichen Technikpanne.

Kaum stand er auf der Rolltreppe, stoppte diese

Salman bin Abdelasis al-Saud wurde mit einem großen Aufgebot erwartet und er sollte – ganz angemessen – mit seiner goldenen Rolltreppe sanft auf den russischen Boden hinabgleiten. Aber die goldene Rolltreppe machte dem Monarchen einen Strich durch die Rechnung und streikte erst mal eine halbe Minute lang.

Schließlich musste der 81-jährige seine Rolltreppe selbst herunterschreiten. Bis dahin wehte es ihm erstmal heftig den Überwurf durcheinander, was ihn sichtlich irritierte.

Der Monarch kommt in brisanten Zeiten

Das Treffen in Moskau folgt auf eine Nahost-Reise des russischen Außenministers Sergej Lawrow im September. Lawrow hatte den historischen Besuch des Königs vorab als „epochales Ereignis“ bezeichnet.

-------------------------

Mehr zum Thema:

Saudi-Arabiens König macht Urlaub für 100 Millionen Dollar

Als letztes Land der Welt: Saudi-Arabien will Frauen das Autofahren erlauben

König Salman von Saudi-Arabien tauscht Kronprinz aus

-------------------------

Russische Experten werteten das Treffen von König Salman und Putin als Beleg, dass Moskau seinen Einfluss im konfliktgeladenen Nahen Osten ausweitet. (dpa/dahe)

 
 

EURE FAVORITEN