Voll besetztes Taxi fährt in Gegenverkehr: Mehrere Tote bei Unfall im Münsterland

Rettungskräfte nach dem verheerenden Unfall in Gronau.
Rettungskräfte nach dem verheerenden Unfall in Gronau.
Foto: Feuerwehr Gronau
Der Zusammenstoß eines Taxis mit einem Kleintransporter nahe der niederländischen Grenze hat zwei Tote und mehrere Verletzte gefordert.

Gronau.  Bei einem Zusammenstoß eines voll besetzten Taxis mit einem Kleintransporter sind im Münsterland zwei Menschen getötet worden. Vier Menschen wurden in der Nähe von Gronau verletzt, darunter zwei Kinder, wie die Polizei mitteilte.

Das Taxi war am Donnerstag auf einer Bundesstraße in Richtung der niederländischen Grenze aus zunächst unbekannten Gründen in den Gegenverkehr geraten. Das Auto streifte einen Klein-Lastwagen und prallte dann frontal mit dem Transporter zusammen.

Bericht: Mutter verletzter Kinder starb bei dem Unfall

Der 66 Jahre alte Taxifahrer wurde schwer verletzt, die 31-jährige Beifahrerin starb. Zwei Kinder auf den Rücksitzen des Taxis im Alter von zwei und sechs Jahren wurden schwer verletzt. Der 64 Jahre alte Beifahrer im Transporter starb, der 33 Jahre alte Fahrer kam mit leichten Verletzungen davon.

Nach Informationen von „Bild.de“ handelte es sich bei der tödlich verletzten Frau im Taxi um die Mutter der beiden Kinder. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN