Tausende fordern in Petition: Heldenhafter Millwall-Fan Roy Larner soll Tapferkeits-Orden erhalten

Die Petition bei change.org. Mehr als 7500 Menschen unterstützen die Forderung.
Die Petition bei change.org. Mehr als 7500 Menschen unterstützen die Forderung.
Foto: Screenshot Chance.org / change.org/p/award-roy-larner-the-george-cross
  • Roy Larner stellte sich den drei London-Attentätern in den Weg und rettete so viele Menschenleben
  • In einer Petition fordern die Briten jetzt: Er soll das Georgs-Kreuz bekommen
  • Eine Freundin sammelt Geld für den verletzten Helden

Berlin.  Held, Legende oder „London Bridge Lion“ – Roy Larner wird seit seiner Aktion am Samstagabend in den sozialen Netzwerken wie ein König verehrt. Der Brite hatte sich den drei Londoner Attentätern in den Weg gestellt und so mehrere Menschenleben gerettet. Legendär ist seitdem sein Ausruf: „Fickt euch, ich bin Millwall!“

Der 47-Jährige wurde bei seinem Einsatz schwer verletzt, erlitt acht Stichwunden und liegt nun in einem Londoner Krankenhaus.

Anhänger fordern Georgs-Kreuz für Roy Larner

In einer Petition wird jetzt gefordert: Roy Larner soll das Georgs-Kreuz bekommen, die höchste britische Auszeichnung für Tapferkeit. Innerhalb von drei Tagen unterzeichneten schon mehr als 7500 Menschen die Petition.

Doch damit endet die Unterstützung nicht. Jayne Jacob, seit 30 Jahren eine Freundin von Roy Larner, wie sie schreibt, hat eine Crowdfunding-Kampagne für den FC-Millwall-Fan gestartet. Roy liege im St.-Thomas-Krankenhaus und bräuchte intensive Pflege, schreibt Jayne Jacob auf der Kampagnen-Seite. Er sei ein Held und verdiene die beste Hilfe, um schnell gesund zu werden. Deswegen wolle sie 500 Pfund für ihren Freund sammeln.

Das Ziel hat Jayne Jacob in kürzester Zeit erreicht. In nur drei Tagen kamen mehr als 31.000 Pfund zusammen. Eine überwältigende Anteilnahme.

(jha)

Mehr zu den Anschlägen von London:

Tausende fordern in Petition: Heldenhafter FC-Millwall-Fan Roy Larner soll ausgezeichnet werden

Theresa May ist zur Einschränkung der Menschenrechte bereit

Polizei identifiziert dritten Mann vom London-Attentat

 
 

EURE FAVORITEN