Studie: Jeder zweite Arbeitnehmer mit Job unzufrieden

Die Zufriedenheit im Job hat sich unter Arbeitnehmern verschlechtert.
Die Zufriedenheit im Job hat sich unter Arbeitnehmern verschlechtert.
Foto: Daniel Bockwoldt/Symbolbild
Fast die Hälfte aller Arbeitnehmer in Deutschland würde am liebsten den Job wechseln. Ein Personaldienstleister hatte die Studie in Auftrag gegeben.

Frankfurt/Main.. Jeden Morgen mit einem guten Gefühl zur Arbeit gehen? Das kann längst nicht jeder von sich sagen. Rund jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seiner Arbeitsstelle unzufrieden (49 Prozent). Das hat eine bevölkerungsrepräsentative Befragung des Marktforschungsinstituts Toluna ergeben. Fast genauso viele (45 Prozent) würden deshalb in den nächsten zwölf Monaten gern wechseln.

Damit ist die Stimmung bei Arbeitnehmern schlechter als bei der gleichen Umfrage im Vorjahr: Damals waren 45 Prozent unglücklich mit ihrem Job, 42 Prozent wollten woanders anheuern. Von einem Arbeitsplatzwechsel versprechen Mitarbeiter sich mehr Gehalt, Abwechslung oder Anerkennung.

Für die Studie wurden im April im Auftrag des Personaldienstleisters "Manpower" 1011 Menschen aus Deutschland befragt, darunter rund 670 Arbeitnehmer. (dpa)

 
 

EURE FAVORITEN