Studie des ADFC: Fahrradfahrer haben es in Hamburg nicht leicht

dapd
Hamburg ist eine der unfreundlichsten Großstädte für Fahrradfahrer in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde. Bei der Bewertung von Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern landete die Hansestadt nur auf dem 34. von insgesamt 38 Plätzen.

Berlin/Hamburg (dapd-nrd). Hamburg ist eine der unfreundlichsten Großstädte für Fahrradfahrer in Deutschland. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC), die am Freitag in Berlin vorgestellt wurde.

Bei der Bewertung von Städten mit mehr als 200.000 Einwohnern landete die Hansestadt nur auf dem 34. von insgesamt 38 Plätzen. Schlechter schnitten nur noch Bochum, Mönchengladbach, Wiesbaden und Wuppertal auf dem letzten Platz ab. Die mit Abstand beste Wertung erhielt Münster, gefolgt von Freiburg im Breisgau und Karlsruhe.

Die fahrradfreundlichste Großstadt im Norden ist der Studie zufolge Kiel. Die Landeshauptstadt schaffte es auf den vierten Platz. Bremen und Hannover landeten auf den Plätzen sechs und sieben. Für die Studie wurden Radfahrer gebeten, eine Einschätzung zum Radverkehr in ihrer Stadt abzugeben - unter anderem in den Kategorien "Spaß oder Stress", "Akzeptanz als Verkehrsteilnehmer" und "Sicherheitsgefühl".

dapd