Sterbende Frau fleht Sanitäterin verzweifelt an – einfach grausam, was die ihr sagt

Eine Frau rief den Rettungdienst an. Wenig später war sie tot.
Eine Frau rief den Rettungdienst an. Wenig später war sie tot.
Foto: imago images / Seeliger

Es sind Worte, die geradezu schockieren: „Du stirbst schon nicht. Ich weiß gar nicht, warum du jetzt so ausrastest.“ Schreckliche Worte, die ausgerechnet eine Rettungssanitäterin an eine Frau richtet, die in einer äußerst ernsten Lage die Notrufnummer wählte.

Die Frau war in Arkansas (USA) in einer Sturmflut geraten, Wasser lief immer weiter in das Auto der Gefangenen. Panik machte sich breit. Trotzdem besaß sie noch die Umsicht, den Rettungsdienst zu rufen. Der jedoch wurde nicht zur erhofften Hilfe.

Frau wählt Notruf – entsetzlich, was dann geschieht

Wie die Nachrichtenseite „Buzz Feed News“ berichtet, wurde die diensthabende Sanitäterin so gar richtig gemein zu der Frau. Ein von der Feuerwehr veröffentlichtes Tape, auf dem das Gespräch zu hören ist, erhärtet den Verdacht.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Verlobung: Als der Mann seiner Zukünftigen den Ring überreicht, beschwert diese sich prompt +++

+++ Frau schmeißt Sohn raus, weil er schwul ist – dann schaltet sich der Opa ein +++

+++ Mädchen schläft in ihrem Bett – plötzlich spürt sie eine Klinge an ihrem Hals +++

-------------------------------------

Die Worte der Sanitäterin schockieren geradezu, so sie unter anderem zu der Frau: „Das wird dich lehren, beim nächsten Mal nicht mit deinem Auto durchs Wasser zu fahren.“ Als die Frau antwortete, dass sie das Wasser nicht gesehen habe, reagierte die Sanitäterin noch trotziger. „Wasser taucht ja nicht einfach so auf.“

Polizei und Rettungsdienst konnten sie 22 Minuten lang nicht finden

22 Minuten telefonierten die beiden miteinander. Doch die alarmierten Rettungskräfte konnten die Frau nicht finden. Nach Angaben der Polizei funktionierte dies nicht, da sie ihre Position nicht genau genug angeben konnte.

Erst eine Stunde und zwanzig Minuten, nachdem der Anruf bei der Zentrale einging, konnte die Frau in ihrem Auto gefunden werden. Sie war in der Zwischenzeit ertrunken.

Menschen sind entsetzt

„Als die Ersthelfer schließlich Mrs. Stevens erreichen und sie aus dem Fahrzeug holen konnten, war sie auf tragische Weise dem Ertrinken erlegen“, so die Polizei.

+++ Donald Trump schaut nur kurz weg: Dann entsteht dieses skurrile Bild mit Melania +++

Der brisante Fall sorgte in den USA für große Aufregung. Vor allem über den respektlosen Umgang mit der ertrinkenden Frau erregten sich die Gemüter. „Die Respektlosigkeit und Missachtung, die dem Opfer erwiesen wurde, ist widerlich und entsetzlich traurig“, so der allgemeine Tenor der Bevölkerung.

 
 

EURE FAVORITEN