Spanischer König unterzieht sich Hüftoperation

Juan Carlos hat sich erfolgreich einer Hüftoperation unterzogen
Juan Carlos hat sich erfolgreich einer Hüftoperation unterzogen
Der spanische König Juan Carlos hat eine künstliche Hüfte eingesetzt bekommen. Die Hüftoperation sei am Samstagmorgen im San-José-Hospital in Madrid erfolgt, teilte das Königshaus mit.

Madrid.. Der spanische König Juan Carlos hat sich erfolgreich einer Hüftoperation unterzogen. Der 74-jährige Monarch sei am Samstagmorgen in einem Krankenhaus in Madrid an der rechten Hüfte operiert worden, teilte der Königspalast mit. Juan Carlos hatte demnach einen Knochenbruch an der Hüfte erlitten, der mit einer Gelenkarthrose zu tun hat.

Der staatliche Rundfunksender TVE berichtete, der König sei kürzlich während einer Reise nach Botsuana gestürzt.

Es war bereits der vierte chirurgische Eingriff beim spanischen König seit Mai 2010. Zuvor war Juan Carlos unter anderem ein gutartiger Tumor aus der Lunge entfernt worden. Im Juni vergangenen Jahres ließ er sich am rechten Knie operieren.(afp/dapd)

 
 

EURE FAVORITEN