Sophia Thomalla zog für die Liebe in die Türkei: Jetzt muss sie in Angst leben

Sophia Thomalla (29) ist der Liebe wegen in die Türkei gezogen. Doch langsam ziehen für sie schon die ersten dunklen Wolken über dem neuen Liebesparadies auf.
Sophia Thomalla (29) ist der Liebe wegen in die Türkei gezogen. Doch langsam ziehen für sie schon die ersten dunklen Wolken über dem neuen Liebesparadies auf.
Foto: Images Imago

Sophia Thomalla ist für ihre Liebe in die Türkei gegangen. Erst seit wenigen Monaten ist die Moderatorin mit ihrem neuen Freund, dem Fußballer Loris Karius zusammen. Sophia Thomalla ist für ihn nach Istanbul gezogen.

Doch trotz der Liebe zu ihrem neuen Freund, kommen schon langsam Zweifel am Schritt in die Türkei zu gehen bei Sophia Thomalla auf.

Sophia Thomalla: „Die Pressearbeit in der Türkei finde ich wesentlich schlimmer“

Sophia Thomalla sagt zu ihrer neuen Wahl-Heimat in einem Interview mit dem Magazin OK!: „Die Restaurant-Kultur finde ich in Istanbul wesentlich besser. Die Pressearbeit in der Türkei finde ich wesentlich schlimmer. Da gibt es so was wie Zitatrecht gar nicht“, so die 29-jährige Moderatorin.

Sophia Thomalla kritisiert Erdogan

Sophia Thomalla und der Fußballer Loris Karius sind seit wenigen Monaten ein glückliches Paar. Den Schritt zu ihrem neuen Freund nach Istanbul zu ziehen, hält die Moderatorin zwar für richtig, doch die politische Situation in der Türkei, sieht sie schon seit Längerem kritisch. Mehrfach hat Thomalla den türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan kritisiert.

Auch Ex-Fußballnationalspieler Mesut Özil ist Sophia Thomalla für sein Foto mit Präsident Erdogan in den sozialen Medien hart angegangen.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Meghan Markle und Prinz Harry: Intime Bilder ihrer Hochzeit aufgetaucht

„Wer wird Millionär“: Kandidatin zieht Telefonjoker bei 250.000 Euro – was passiert, macht sie fassungslos

• Top-News des Tages:

ESC 2019: Sieger steht fest! Schock-Moment für Sisters!

Maite Kelly packt in Talkshow über Vergangenheit aus: „Papa, warum hast du das gemacht?“

-------------------------------------

Sophia Thomalla kritisiert Mesut Özil scharf für Erdogan-Foto

Damals schrieb Sophia Thomalla: „Die Rassismus-Karte zu ziehen, wenn man Fotos mit einem Diktator macht, dessen Werte weder für die Deutschen, noch für das Heimatland der Eltern stehen, der ist entweder am schlechtesten beraten oder einfach nur stockenblöde.“ Harte Worte, die Präsident Erdogan sicher nicht gerne gelesen hat.

„Ich glaube, in meiner Position muss ich besser die Fresse halten“

Seit Sophia Thomalla dauerhaft in der Türkei lebt, findet sie weniger deutliche Worte, für ihre Meinung zur politischen Situation vor Ort.

„Also meine politische Meinung, die ich gegenüber der Regierung der Türkei habe, hat sich nach wie vor nicht geändert“, sagt sie nun. Aber ich glaube, in meiner Position muss ich besser die Fresse halten.“ (mj)

+++ Sophia Thomalla teilt Bild mit Loris Karius: Fans haben krassen Verdacht +++

 
 

EURE FAVORITEN