Sonntagsfrage: Schock für AfD und ein unerwarteter Gewinner

Die AfD verlor Stimmen bei der Sonntagsfrage. (Symbolbild)
Die AfD verlor Stimmen bei der Sonntagsfrage. (Symbolbild)
Foto: imago/Steinach

Das Ergebnis vom Sonntagstrend ist ein Schock für die AfD. Die Partei erreichte ein denkbar schlechtes Ergebnis: nur 12 Prozent der Wähler würden für die Partei stimmen, wenn am Sonntag Wahlen gewesen wären. Es ist das schlechteste Ergebnis in dieser Umfrage für die AfD seit März 2018.

Die Unionsparteien gewinnen einen Prozentpunkt und kommen nun auf 31 Prozent. Dahinter liegen die Grünen mit 18 Prozent. Die drittstärkste Kraft sind die Sozialdemokraten. Die SPD gewinnt einen Prozentpunkt und liegt mit nun 17 Prozent nur noch sehr knapp hinter den Grünen.

+++ Grüne wollen Diesel und Benziner verbieten - auch eine weitere Forderung dürfte Autofahrern nicht gefallen +++

Sonntagsfrage: AfD im Tief, Linke bleibt stabil, FDP verliert

9 Prozent der Leser würden für die Linke stimmen, genau wie in der Vorwoche. Die FDP verliert leicht und liegt an diesem Sonntag bei 8 Prozent.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Gauland: AfD soll ausgegrenzt werden

Reichsbürger werden in Thüringen jetzt zur Kasse gebeten

• Top-News des Tages:

Schock-Diagnose: Kind (4) klagt über Bauchschmerzen – wenig später finden die Ärzte Schreckliches

Rebecca Reusch (15): Unglaubliche Wender? DAS enthüllt ein Bericht

-------------------------------------

Sonntagsfrage sieht AfD als Verlierer - so sieht es für andere Parteien aus

Fünf Prozent der Befragten würden ihre Stimmen den sonstigen Parteien geben. Das ist ein Prozentpunkt weniger als in der Vorwoche.

Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Emnid“ hervor, die im Auftrag von „Bild“ erstellt wurde. Emnid stellte 2355 Menschen in Deutschland die Frage, welche Partei sie wählen würden, wenn am Sonntag Bundestagswahlen wären. (vh mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN