Feuerwanze: Diese kleinen Insekten könnten bald zur Plage werden

Die Feuerwanze. Trotz Signalfarben völlig ungefährlich.
Die Feuerwanze. Trotz Signalfarben völlig ungefährlich.
Foto: imago images / Rech

Seit die Temperaturen wieder steigen werden dir die kleinen schwarz-roten Krabbeltiere sicherlich schon aufgefallen sein. Die Feuerwanze hat spätestens im Sommer Hochsaison.

Doch auch wenn die kleinen Krabbler meist in großen Gruppen auftreten, solltest du demnächst zweimal überlegen, ob du sie mit großer Mühe verscheuchen willst. Denn im Sommer könnten sie dir sogar so manchen Grillabend retten.

Sommer: Die Feuerwanze hat Hochsaison

Die Facebookseite der Tier- und Naturfreunde Merzten e.V. hat am Dienstag einen, zugegebenermaßen sehr niedlichen Text über die wichtigsten Eigenschaften der Wanze veröffentlicht.

Und das ist auch schon der erste Punkt: Bei der Feuerwanze handelt es sich nicht um einen Käfer. Trotz ihrer Signalfarben sind sie weder für Menschen, noch für Tiere giftig.

Tritt oft in Gruppen auf

Signalfarben? Richtig gelesen. Es gibt die Tierchen in den Farben schwarz-rot, rot und auch in gelb. Auch wenn sie nicht giftig sind, solltest du sie als Mitternachtssnack allerdings nicht in Erwägung ziehen. Sie sind hart und schmecken nicht.

Die Feuerwanze tritt oft in großen Gruppen auf. Zugegeben, manchmal in wirklich riesigen Gruppen. Aber keine Panik, sofern dich das nicht stört, hast du nichts zu befürchten.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Schwarzes Loch: Forscher zeigen allererstes Foto - eine Sache überrascht die Wissenschaftler

Polizisten schlagen Alarm: Clans in NRW reklamieren ganze Straßen für sich

• Top-News des Tages:

Rebecca Reusch: Polizei mit erschreckendem Geständnis

Baby kommt drogensüchtig auf die Welt – was eine Krankenschwester macht, ist herzzerreißend

-------------------------------------

Keine Panik bei Feuerwanzen im Blumenbeet

Findest du einmal eine größere Ansammlung Feuerwanzen, kannst du auch hier Ruhe bewahren: Die Tiere fressen keine Blätter oder sonstigen Pflanzen an.

Ihre bevorzugte Hauptspeise sind abgestorbene Blütenreste und tote Insekten – wahre Abfallverwehrter.

Bei Annäherung: Säuerlicher Geruch

Mit anderen Käfern hegt die Feuerwanze keine großen Sympathien und gibt daher einen leicht säuerlichen Geruch bei Annäherung ab. Menschen riechen diesen aber erst, wenn er der Wanze bis auf 2 cm Entfernung auf die Pelle rückt.

Katzen und Hunde fressen die Wanzen daher auch nicht. Und wo kann dir das Tierchen nun behilflich sein?

Feuerwanzen vs. Mücken

Durch den letzten erwähnten Punkt. Denn wo Feuerwanzen unterwegs sind, halten sich Mücken nur ungerne auf.

Willst du dennoch keine Feuerwanzen in der Wohnung oder Gartenlaube haben? Stapel in der Nähe ein wenig Holz auf. Dort fühlen sich die leuchtend roten (und gelben) Tierchen am wohlsten. (db)

 
 

EURE FAVORITEN