Skelettierte Leiche in Rotenburg: Polizei veröffentlicht Grusel-Fotos – das steckt dahinter

Eine Leiche, die in einem Waldstück gefunden wurde, macht der Polizei zu schaffen. (Symbolbild)
Eine Leiche, die in einem Waldstück gefunden wurde, macht der Polizei zu schaffen. (Symbolbild)
Foto: nattrass / Getty Images/iStockphoto
  • Eine Leiche lässt sich nicht identifizieren
  • Der Tote lag skelettiert in einem Waldstück in Nordhessen
  • Die Polizei versucht nun sein Gesicht zu rekonstruieren

Rotenburg an der Fulda.  Die Kriminalpolizei Bad Hersfeld steht vor einem Rätsel. Vor mehr als zwei Jahren wurde in einem Waldstück in Nordhessen das Skelett eines Unbekannten gefunden. Da aber keine passende Vermisstenmeldung vorliegt und die Leiche bereits skelettiert war, bleibt der mysteriöse Tote bislang unbekannt.

Die Polizei hofft jetzt, mit der Veröffentlichung von sogenannten Gesicht-Weichteilerekonstruktionen neue Hinweise zu bekommen. Das Hessische Landeskriminalamt fertigte die Rekonstruktion am Schädel des Toten an. Er wird mit verschiedenen Frisuren dargestellt.

Der Leichnam wurde im Februar 2016 bei Rotenburg an der Fulda gefunden. Die skelettierte Leiche musste erst einer DNA-Untersuchung unterzogen werden, bevor das Geschlecht des Toten festgestellt werden konnte.

Leiche lag einige Jahre im Wald

Hinweise auf ein Gewaltverbrechen ergaben sich keine, heißt es in der Mitteilung der Polizei. Laut gerichtsmedizinischer Untersuchung handelt es sich um einen Mann im fortgeschrittenen Erwachsenenalter, der bereits seit einigen Jahren in dem Waldstück lag.

---------------------------

Mehr Themen:

Nach Zeltlager-Überschwemmung: Leiche in Frankreich gefunden

„Kannibale von Rotenburg“ will vorzeitige Haftentlassung

Jogger seit vier Monaten im Koma – Polizei steht vor Rätsel

---------------------------

Der Tote trug bei sich eine Brille in einem Etui mit dem Werbeaufdruck eines Optikers aus Weiden in der Oberpfalz. Die Polizei vermutet, dass der Tote auch aus dieser Gegend stammen könnte. Er war möglicherweise nur zu Besuch in Hessen und kehrte nicht zurück. (dahe)

 
 

EURE FAVORITEN