Schwarzes Wochenende auf Deutschlands Straßen: Mehrere Motorradfahrer verlieren ihr Leben

Es hat am Wochenende vier Tote bei Motorradunfällen gegeben.
Es hat am Wochenende vier Tote bei Motorradunfällen gegeben.
Foto: imago/kamera24

Das bisher heißeste Wochenende des Jahres lockte nicht nur zahlreiche Badegäste an die Seen, sondern auch Motorradfahrer auf die Straßen.

Viele Fahrten mit dem Motorrad endeten allerdings mit einem Unfall. Zahlreiche Fahrer wurden schwer bis lebensgefährlich verletzt. Vier Fahrer verloren ihr Leben.

Vier Motorradfahrer sterben bei schlimmen Unfällen: Sie wurden nach ersten Ermittlungen von Autofahrern übersehen

In Rheinland-Pfalz hat es einen tödlichen Unfall zwischen einem Auto und einem Motorrad gegeben, bei dem der Biker gestorben ist.

Gegen 20 Uhr bog der Autofahrer auf eine Landstraße zwischen Utscheid und Niederraden. Er hat nach ersten Erkenntnissen die Vorfahrt des von links kommenden Motorradfahrers missachtet. Die beiden Fahrzeuge hatten einen schlimmen Crash, der Motorradfahrer starb kurze Zeit nach dem Unfall.

Die Staatsanwaltschaft klärt nun den genauen Unfallhergang.

>>> Benzin, Diesel: Der Sprit wird immer teurer – und das liegt vor allem an einem Faktor

Drei weitere Unfälle hat es in Hessen gegeben

Ein Motorradfahrer (37) ist am Samstagvormittag auf der B255 in Richtung Niederweibach in Hessen hinter einem Kleintransporter gefahren. Er wollte den Laster überholen, dieser lenkte nach ersten Ermittlungen plötzlich nach links. Der Motorradfahrer bohrte sich mit seinem Bike unter die Ladefläche. Er starb noch am Unfallort.

Auf der L3259 in Richtung Neustadt hat ein Autofahrer (51) am Samstagnachmittag einen entgegenkommenden Motorradfahrer übersehen, als er links abbiegen wollte. Der Motorradfahrer (56) stürzte schwer und ist noch am Unfallort gestorben. Der Autofahrer hatte Alkohol im Blut, es wurde eine Blutprobe entnommen, wie die Bild berichtet.

>>> „Anne Will“ (ARD): Norbert Röttgen (CDU) rechnet knallhart mit eigener Partei ab

Sechs Beteiligte bei Unfall, ein Biker tot, drei lebensgefährlich verletzt

Und dann hat es noch einen Crash am Samstagmittag gegeben, bei dem sechs Menschen beteiligt waren. Einer von ihnen ist gestorben. Auf der Lanstraße 3095 zwischen Altheim und Richen krachte eine Autofahrerin mit vier Bikern zusammen.

Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Autofahrerin und ihre beiden Mitfahrer wurden leicht verletzt. Drei der vier Motorradfahrer kämpfen derzeit noch um ihr Leben in einer Klinik. Einer (29) von ihnen ist an seinen schweren Verletzungen verstorben.

Die Polizei appelliert während der Motorradsaison an Autofahrer und Biker, aufeinander zu achten. So können Unfälle und Tote vermieden werden. (fb)

 
 

EURE FAVORITEN