Schülerin bekommt Kind in Prüfung: Was sie dann tut, überrascht alle

Kurz vor ihrer Prüfung merkte die Hochschwanger, dass die Geburt bevorsteht. (Symbolbild)
Kurz vor ihrer Prüfung merkte die Hochschwanger, dass die Geburt bevorsteht. (Symbolbild)
Foto: imago images / photothek

Mamou. Jeder, der im Leben bereits vor einer großen Prüfung stand, weiß, welcher Druck auf einem lastet. Angenommen zu diesem Druck käme nun eine unmittelbar bevorstehende Geburt. Unvorstellbar, oder?

Erlebt hat dieses Szenario die 18-jährige Fatoumata Kourouma Condé aus Guinea, Westafrika. Die hochschwangere Frau bemerkte kurz vor ihrer Physikprüfung, dass die Geburt unmittelbar bevorsteht.

Schülerin sitzt 40 Minuten nach der Geburt wieder im Prüfungsraum

Sie wurde kurzerhand in ein Krankenhaus in der Stadt Mamou gebracht, wo sie innerhalb von 10 Minuten ihren Sohn gebar. Doch aus der Klinik ging es schnurstracks zurück in den Prüfungsraum - und das 40 Minuten nach der Geburt.

Ihre Familie und Angehörigen machten ziemlich große Augen, als sie davon hörten, berichtet Spiegel Online. Ihre Geschichte verbreitete sich rasend schnell in den lokalen Medien. Der Prüfungsleiter von Condé bestätigte den Vorfall.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Bevorstehende Geburt gegenüber Mann verschwiegen

Der Nachrichtenagentur AFP erklärte die frischgebackene Mutter, dass sie ihrem Mann nichts von der unmittelbar bevorstehende Geburt erzählt habe. Der Grund: Sie hatte Angst, zu Hause bleiben oder zum Arzt gehen zu müssen.

„Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, auch nur eine Abschlussprüfung zu verpassen, für die ich das ganze Jahr gelernt habe", sagte sie.

Größte Aufgabe bereits gemeistert

Condés Mann hingegen war ganz entzückt von seiner Frau und erzählt nun jedem über „diese grandiose Frau“, so ein Verwandter. Er fügt hinzu: „Wir beten zu Gott, dass Fatoumata ihren Abschluss schafft.“

Die größte Aufgabe hat sie schon jetzt gemeistert. (mb)

 
 

EURE FAVORITEN