Schreckliche Tierquälerei: Mann wirft Hund aus dem Fenster

Eine Französische Bulldogge (Symbolfoto).
Eine Französische Bulldogge (Symbolfoto).
Foto: imago stock&people / imago/imagebroker
  • Ein Hund ist in Bayern aus dem Fenster geworfen worden
  • Das Tier erlitt schwere innere Verletzungen
  • Der Hund starb

Straubing.  Schreckliche Tat in Bayern: Ein Hund ist am Wochenende von einem Mann aus einem Fenster im dritten Stock eines Wohnhauses geworfen worden! Die Tierrettung rückte sofort an, um den Vierbeiner zu versorgen und ihn zur Behandlung nach Regensburg zu bringen, doch er verstarb noch im Rettungswagen.

Wie die Tierrettung Niederbayern auf Facebook schreibt, habe der Hund bei dem Sturz schwerste innere Verletzungen erlitten.

Hund hatte den Mieter in Rage gebracht

Die französische Bulldogge lebte mit seinen Besitzern und einem weiteren Mann in einer 3er-WG in Straubing, wie es in dem Post weiter heißt. Offenbar hatte die Anwesenheit des Hundes den Mitbewohner so in Rage gebracht, dass er das Tier „kurzerhand aus dem Fenster warf“, schreibt die Tierrettung.

--------------------

• Mehr Themen

Trauriges Hunde-Schicksal: In der Kälte ausgesetzter Welpe stirbt vor Tierheim – Besitzer bekennen sich schuldig

Grausamer Tod: Hundewelpe mit Hammer erschlagen und dann in Mikrowelle gesteckt

Tierquäler nageln Koala in Australien an Pfosten fest

--------------------

Die Besitzer erstatteten Anzeige. Nun ermittelt die Polizei gegen den Mann wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (jei)

 
 

EURE FAVORITEN