Veröffentlicht inPanorama

Schon jetzt die romantischste Aktion des Jahres: Nach dem Gangbang erlebt dieser Pornostar DAS

Schon jetzt die romantischste Aktion des Jahres: Nach dem Gangbang erlebt dieser Darsteller DAS

Schon jetzt die romantischste Aktion des Jahres: Nach dem Gangbang erlebt dieser Pornostar DAS

Schon jetzt die romantischste Aktion des Jahres: Nach dem Gangbang erlebt dieser Darsteller DAS

In welchem Land werden die meisten Pornos geguckt?

Datenanalysten von Similarweb haben untersucht, welchen Stellenwert Pornos am gesamten Datenverkehr im Internet einnehmen. Die vorderen Plätze sind Überraschungen.

  • Pornos und große Gefühle? Das geht tatsächlich zusammen
  • Das haben jetzt zwei Darsteller bewiesen
  • Direkt nach dem Dreh gab es einen Heiratsantrag

Berlin. 

Wer an Pornos denkt, hat sicher viele Bilder im Kopf, eines in aller Regel jedoch nicht: einen Heiratsantrag. Doch echte Liebe bahnt sich überall ihren Weg – und macht auch vor Porno-Darstellern nicht halt.

Ein Heiratsantrag im klassischen Sinne war es dennoch ganz und gar nicht, was der US-amerikanische Darsteller Brian Bonds seinem Partner Mason Lear nun bot. Während andere bei Kerzenschein und romantischen Dinner um die Hand der oder des Geliebten anhalten, wählte Bonds einen weit ungewöhnlicheren Ort: seinen Arbeitsplatz.

Und der ist von Haus aus eben alles andere als romantisch – wenn auch durchaus intim. Wie das Pronofilm-Studio mit dem einschlägigen Namen „Raw Fuck Club“ auf Twitter schrieb, machte Bonds Lear den Antrag direkt nach dem Gangbang mit acht weiteren Männern.

„Es war ohne Frage das Romantischste, das wir je hier am Set gesehen haben!“ Das glauben wir gerne.

Wie das Portal „Gay Star News“ berichtet, sei Bonds bereits kurz nach dem Dreh auf die Knie gefallen. „Ich möchte, dass du das hier trägst“, sagte er demnach zu Lear und zog eine kleine Schachtel mit einem Ring hervor. Sein Partner musste nicht lange überlegen, sagte „Ja“ und fiel Bonds um den Hals – unter dem Applaus der gesamten Crew.

Auf Twitter verbreitete das Paar die frohe Botschaft, zusammen mit einem Foto, das den Ring an Lears Finger zeigt.

An dieser Stelle befindet sich ein externer Inhalt von Twitter, der von unserer Redaktion empfohlen wird. Er ergänzt den Artikel und kann mit einem Klick angezeigt und wieder ausgeblendet werden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser externe Inhalt angezeigt wird. Es können dabei personenbezogene Daten an den Anbieter des Inhalts und Drittdienste übermittelt werden.

Nicht alle Kommentare unter dem Tweet seien freundlich gewesen. Vor allem die Art des Antrags stellten einige Nutzer in Frage. Doch Bonds konterte.

„Genau so wollte ich meinem zukünftigen Ehemann einen Antrag machen, mit meinen Freunden um uns herum“, schrieb er. Es sei ihm komplett egal, was Konservative oder sonst jemand darüber denke. „Wir haben für unsere Rechte gekämpft, zu lieben und zu heiraten, wen wir wollen.“

————

Auch interessant:

• Pornoseite greift Neugeborenen-Namen von Stadt-Webseite ab

Mann schläft mit 300 Frauen – um sich nicht trennen zu müssen

• Fiese Betrugsmasche! BKA warnt vor Betrug mit Masturbations-Erpressung

————

Bonds und Lear planen eine Familie

Wann genau die Hochzeit stattfinden wird, steht noch nicht fest. Eine Sache hat Bonds laut „Gay Star News“ aber noch fest ins Auge gefasst. „Ich hätte sehr gerne Kinder. Das ist mein letztes großes Ziel im Leben: Kinder zu haben und mein Wissen an sie weiterzugeben.“ (cho)