Sat1 Frühstücksfernsehen trauert um beliebten Kollegen: Doch eine Zuschauerin aus der Rolle

Alina Merkau, Matthias Killing und Ina Dietz.
Alina Merkau, Matthias Killing und Ina Dietz.
Foto: fruehstuecksfernsehen/sat1

Es ist ein Bild voller Trauer: Mit gesenktem Kopf, die Hände gefaltet, sitzen Alina Merkau und Ina Dietz auf der Couch des Sat1 Frühstücksfernsehens.

In ihrer Mitte: Matthias Killing mit dem Foto ihres Kollegen Martin Haas in den Händen. Vor einem Jahr verstarb der beliebte Moderator und Nachrichtensprecher.

Einen plötzlichen Herztod sollten die Ärzte später feststellen. Martin Haas wurde lediglich 55 Jahre alt.

------------------------------------

• Mehr Themen:

+++ Frühstücksfernsehen bei Sat 1: Marlene Lufen lüftet intimes Geheimnis +++

+++ Sat1: Marco Heinsohn (†49) tot – Drama um beliebten Moderator +++

• Top-News des Tages:

+++ Florian Silbereisen mit ehrlichem Geständnis – er spricht den Fans aus der Seele +++

+++ „Die Reimanns“ bei RTL2: Eine Szene hätte nie gezeigt werden sollen – schlimme Diagnose erschüttert die Familie +++

-------------------------------------

Sat1 Frückstücksfernsehen: Kollegen trauern um Martin Haas

Nun also betrauern seine Kollegen den ersten Todestag ihres Kollegen. Ein trauriger Moment, das sehen auch viele der Instagram-Freunde des Frühstücksfernsehens so. Die Nachrichtenliste ist voller Herzen, trauriger Emojis und Beleidsbekundungen.

Doch auch andere Fragen werden unter dem Trauerbild gestellt. So interessiert beispielsweise eine Zuschauerin, wo es denn das Shirt von Moderatorin Alina Merkau gebe.

+++ Helene Fischer: Trennungsdrama – ER verlässt die Schlagerkönigin +++

Ob das nun unter so einem Bild gefragt werden muss, darf nun jeder selbst entscheiden.

Das war Martin Haas:

Martin Haas war von 1991 bis 2018 Sprecher des Sat1 Frückstücksfernsehen. Haas las dabei die Nachrichten. Sein Tod im März letzten Jahres sorgte für tiefe Trauer und großes Entsetzen bei Sender und Fans.

So schrieb der Sat.1-Geschäftsführer: „Ich bin geschockt und sehr traurig. Martin war nicht nur ein wichtiger Teil des SAT.1-Frühstücksfernsehens, sondern für mich auch die absolute Verkörperung sympathischer Nachrichten. Er wird uns und unseren Zuschauern sehr fehlen.“

Und auch der Chefredakteur des Sat1 Frückstücksfernsehen Jürgen Meschede sagte: „27 gemeinsame Jahre. Ein Freund, ein großartiger Kollege, ein Nachrichten-Profi durch und durch. Und vor allem: Ein ganz feiner Mensch.“

+++ Sat.1-Moderator Martin Haas: Jetzt steht fest, woran er gestorben ist +++

Martin Haas starb mit 55 Jahren an einem plötzlichen Herztod. Ein verschleppter Infekt und eine Lungenentzündung hatten sein Herz so geschwächt, dass er an den Folgen starb. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN