„Fußball ist der Inbegriff von Rassismus“: So hart teilt Samy Deluxe gegen den Sport aus – und warnt vor der AfD

Samy Deluxe
Samy Deluxe
Foto: dpa

Osnabrück. Der Rapper Samy Deluxe hält mit seiner Meinung nicht hinterm Berg und wird auch oft politisch. Gesellschaftskritik übte der Rapper mit afrikanischen Wurzeln bereits 2001 mit seinem Song „Weck mich auf“. Jetzt hat der 41-Jährige in einem Interview gegen den deutschen Fußball ausgeholt.

Samy Deluxe holt gegen Fußball aus: „Inbegriff des Rassismus“

„Die salonfähigste Art, Rassismus in Deutschland zu promoten, ist Fußball. Für mich ist er der Inbegriff des Rassismus", sagte Samy Deluxe der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ). Somit betrachtet der Rapper den Fußball als Ausgangspunkt für Fremdenfeindlichkeit.

Samy Deluxe, der mit bürgerlichem Namen Samy Sorge heißt, begründet diese Ansicht damit, dass es in der Gesellschaft vollkommen normal sei, einen Verein über einen anderen zu stellen. „Mit derselben Logik könnte man auch meinen, dass die eigene ,Rasse' überlegen ist“, so der 41-Jährige gegenüber der Zeitung.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Frau darf Blindenhund nicht mit in den Bus nehmen – aus einem abstrusen Grund

Familie will aus dem Urlaub nach Hause fliegen – und erlebt den Horrorflug ihres Lebens

• Top-News des Tages:

„Die Geissens“ bei RTL2: Angst um Robert Geiss – schlimmer Sturz im Ski-Urlaub

Rätsel: Strichcode macht derzeit Internetuser weltweit verrückt – Dieses Bild lässt dich den Kopf schütteln

-------------------------------------

Der Fußball werde nach einem Spiel nie für Prügeleien verantwortlich gemacht

Eine Doppelmoral sieht Samy Deluxe demnach auch im Zusammenhang mit Fußball: „Wenn nach einem Spiel irgendwelche Prügeleien ausbrechen, wird nie der Fußball dafür verantwortlich gemacht. Wegen solcher Vorfälle wurde noch nie ein Verein verboten. Aber wenn zum Beispiel bei zwei oder drei Rap-Konzerten in Hamburg Leute abgestochen werden, würde es dort nie wieder solche Konzerte geben. Fußball hat einfach einen krassen Freifahrtschein."

Samy Deluxe besorgt wegen der AfD

Den Ernst der Lage sehe er auch bei der AfD, obwohl er immer gesagt habe, dass er sich nicht von der Panikmache vor der Partei anstecken ließe. Doch aus der Ecke der bekennenden Nicht-Wähler sei er längst herausgetreten. Nun sehe er die AfD nicht mehr als Eintagsfliege. „Jeder sollte wählen gehen, damit diese Idioten nicht noch erfolgreicher werden“, sagte Samy Deluxe der NOZ. (js)

 
 

EURE FAVORITEN