Royals wollen Sexarbeiterinnen helfen: Vor Ort begeistert Meghan Markle alle mit dieser Geste

Die britischen Royals Meghan Markle (37) und Prinz Harry haben eine Hilfsorganisation in Bristol besucht. Die Organisation One25 kümmert sich um Sexarbeiterinnen.
Die britischen Royals Meghan Markle (37) und Prinz Harry haben eine Hilfsorganisation in Bristol besucht. Die Organisation One25 kümmert sich um Sexarbeiterinnen.
Foto: dpa
  • Die britischen Royals Meghan und Harry haben in Bristol eine Hilfsorganisation besucht
  • Vor Ort ergreift Meghan die Initiative und richtet sich mit einer ermutigenden Botschaft an ehemalige Sexarbeiterinnen

Bristol. Prinz Harry und Meghan Markle haben in Bristol „One25“ - eine Wohltätigkeitsorganisation, die Sexarbeiterinnen hilft, besucht. Die schwangere Meghan (37) kam in einem atemberaubenden und 1.400 Pfund teuren Oscar de la Renta Kleid in einer Kombination mit Wildleder Stiefeln im Wert von 530 Pfund!

Mit im Gepäck hatten die Royals auch Lebensmitteltüten mit Bananen für die Frauen, die sie gemeinsam mit freiwilligen Helfern vor Ort verteilen wollten. Bananen, die bald wohl ebenfalls eine beachtliche Summe wert sein dürften.

Meghan enagiert sich in Bristol: Worte der Unterstützung auf Bananen

Meghan sah sich vor Ort aufmerksam um und engagierte sich während des Besuchs bei der Wohltätigkeitsorganisation sehr. Die Helfer waren besonders angetan davon, als sie Worte der Unterstützung auf Bananen schrieb, die in Lebensmittelbeuteln für die Sexarbeiter auf den Straßen von Bristol verpackt waren.

Die ehemalige Suits-Schauspielerin hatte vor Ort die Idee bekommen, die Botschaften der Unterstützung auf den Bananen zu hinterlassen. Wohl zu dem Zeitpunkt, als den Royals die Essenstüten gezeigt wurden, die in der Küche der Wohltätigkeitsorganisation vorbereitet wurden.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Barbara Schöneberger teilt Nacktvideo: Fans sind entsetzt – „Total geschmacklos“

Spanien: Kind Julen (†2) tot – sein Vater erschüttert mit herzzerreißenden Worten

• Top-News des Tages:

„heute Show“: Überraschung nach der Winterpause – ZDF präsentiert prominenten Nachfolger von Oliver Welke

Frau streichelt im Urlaub eine süße Katze – die schlimmste Entscheidung ihres ganzen Lebens

-------------------------------------

Herzogin Meghan ergreift Initiative: „Oh, hast du einen Marker? Ich habe eine Idee“

Meghan sagte in Bristol: „Oh, hast du einen Marker? Ich habe eine Idee.“ Sie habe ein Projekt gesehen, dass eine Frau irgendwo in den Staaten im Rahmen eines Schulessensprogramms gestartet hatte. Auf jede der Banen schrieb sie eine Bestätigung, damit sich die Kinder wirklich wie ermutigt fühlen. „Es war die unglaublichste Idee - diese kleine Geste“, so die Herzogin in Bristol.

So erklärte sie den Damen vor Ort später ihre Aktion, als alle sich die frohe Botschaft anschauten.

Herzogin Meghan „Ich bin für das Bananen-Messaging verantwortlich!“

Meghan gab auf Nachfrage zu: „Ich bin für das Bananen-Messaging verantwortlich!“ Die Bananen trugen die Aufschriften: „Du bist stark. Du wirst geliebt, du bist tapfer und: Du bist besonders.“

Royal-Fans warten unter eisigen Bedingungen auf Harry und Meghan

Bei ihrer Ankunft in der Stadt wurden die Königshäuser von vielen Menschen begrüßt, die in großer Zahl unterwegs waren und unter eisigen Bedingungen warteten, um einen Blick auf die werdenden Eltern zu werfen.

Royals versuchen so viele Menschen wie möglich zu treffen

Und wie immer sorgten Meghan und Harry dafür, dass sie so viele Menschen wie möglich trafen - sie hielten an, um mit Mitgliedern der Öffentlichkeit zu sprechen und schüttelten den Leuten die Hände.

 
 

EURE FAVORITEN