Royals: Meghan Markle fliegt alleine nach New York – und lässt Prinz Harry und Baby Archie zurück, weil ...

Herzogin Meghan lässt Prinz Harry und Söhnchen Archie erstmals alleine und fliegt in die USA.
Herzogin Meghan lässt Prinz Harry und Söhnchen Archie erstmals alleine und fliegt in die USA.
Foto: dpa

Meghan Markle ist ohne andere Royals als Begleitung und sogar ohne ihren Mann Harry und ohne Baby Archie nach New York geflogen.

Berichten zufolge gönnt sich die Herzogin von Sussex in den Vereinigten Staaten eine Auszeit vom Familienleben der Royals.

Royals: Meghan Markle fliegt nach New York – Auszeit vom Familienglück?

Denn die 38-Jährige besucht in den USA ihre Freundin und Tennisspielerin Serena Williams. Meghan Markle will den Tennisstar beim Finale der US-Open anfeuern, das berichtet „The Times.“

Laut Bericht der Zeitung soll Meghan Markle ihre Entscheidung für die Reise jedoch spontan getroffen haben. Und zwar als klar war, dass Serena Williams ins Finale einziehen würde.

Nach Kritik: Herzogin reist im Linienflieger nach New York

Meghan Markle ist diesmal in einen Linienflieger eingestiegen, nachdem es zuletzt Kritik hagelte. Denn Meghan und Harry hatten mehrfach auf Privatjets gesetzt.

Buckingham Palace soll nicht begeistert gewesen sein

Gerüchten zufolge soll der Buckingham Palast nicht sonderlich begeistert davon sein, dass es Meghan Markle wieder nach New York verschlagen hat.

------------------------------------

• Mehr zu den Royals:

Royals: Irres Foto von Prinzessin Charlotte am 1. Schultag – doch alle schauen nur auf Mama Kate

Meghan Markle und Kate Middleton: DAS bringt das Fass zum Überlaufen

• Top-News des Tages:

Hurrikan „Dorian“ steuert auf Europa zu – das könnte es für Deutschland bedeuten

Royals: Meghan Markle und Prinz Harry haben tolle Neuigkeiten: „Wir freuen uns, bekannt zu geben...“

-------------------------------------

Meghan Markles: Erster Trip in die USA seit „Archies“ Geburt

Der Besuch in New York soll die erste Überseereise der ehemaligen US-Schauspielerin ohne ihren Sohn sein. Die Herzogin wurde als Meghan Markle in Los Angeles geboren. Erstmals seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 hatte sie in diesem Februar die USA bereist.

Auch bei diesem Trip wurde die schwangere Meghan Markle mit Serena Williams und anderen Bekannten gesichtet. Eine Auszeit vom Ärger in London könnte Meghan sicher gut tun.

++Royals: Meghan Markle und Prinz Harry haben frohe Neuigkeiten: „Wir freuen uns, bekannt zu geben...“++

Palast hält Meghan Markles Verhalten für „besorgniserregend“

Denn laut „The Sun“ hält der Palast außerdem nichts davon, dass Meghan Markle ihren Agenten behält, der sie auch als Schauspielerin vertreten hat. Es sei nicht zu erwarten gewesen, dass sich Meghan weiterhin mit Leuten aus ihrer Hollywood-Zeit umgebe. Ihr Verhalten sei „besorgniserregend.“

+++ Royals: DAS trägt Herzogin Kate immer bei sich – und es wirft Fragen auf +++

In der Regel kümmern sich Palastmitarbeiter um Angelegenheiten dieser Art und beraten die Royals, damit die Interessen des Könighauses im Vordergrund stehen.

 
 

EURE FAVORITEN