Royal Family: Queen lässt Weihnachtsbaum bis Februar stehen – ihre Begründung ist furchtbar traurig

Ob die Queen ihren Weihnachtsbaum selber schmückt, wissen wir leider nicht.
Ob die Queen ihren Weihnachtsbaum selber schmückt, wissen wir leider nicht.
Foto: imago

London. Weihnachten ist vorbei. In den kommenden Tagen werfen die meisten ihre Weihnachtsbäume so langsam aus dem Wohnzimmer. Doch eine ältere Dame behält ihren noch bis Februar im Haus – die Queen. Genauer gesagt bis zum 6. Februar.

Der Grund für das lange Ausharren des weihnachtlichen Baumes ist ein tieftrauriger, wie der britische Express berichtet. Es ist ein Tribut der Queen an ihren Vater König Georg den Sechsten. Der verstarb am 6. Februar 1952 an einer schweren Lungenkrankheit. Georg wurde nur 56 Jahre alt. Queen Elisabeth die Zweite war damals gerade einmal 25.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Royals feiern Weihnachten: Darum waren Camilla und Prinz Philip dieses Jahr nicht dabei

Ärger bei den Royals: Meghan verbietet Harry diese Weihnachtstradition – William und Charles finden das gar nicht witzig

• Top-News des Tages:

„Wer wird Millionär“ bei RTL: Warum Günther Jauch bei einer alten Dame in Israel einbrach

Vierschanzentournee 2018: Alle Infos zum 1. Springen in Oberstdorf – ein Deutscher schon sicher im Finale!

-------------------------------------

Seitdem gedenkt sie ihres Vaters am 6. Februar im Sandringham Haus, der Weihnachtsresidenz der Queen. Und solange bleibt auch der Weihnachtsbaum stehen. (göt)

 
 

EURE FAVORITEN