„Rosins Restaurants“: Schock für Frank Rosin nach Dreharbeiten

Die Dreharbeiten für „Rosins Restaurants“ endeten für den Sternekoch aus Dorsten mit einem Schock.
Die Dreharbeiten für „Rosins Restaurants“ endeten für den Sternekoch aus Dorsten mit einem Schock.
Foto: imago images

Dieser Fall hatte es wirklich in sich. Frank Rosins aktuelle Rettungsmission bringt alle Beteiligten bei „Rosins Restaurants“ an ihre Grenzen. Frank Rosin höchstpersönlich kommt am Donnerstag ins Schwitzen und will alles hinschmeißen.

Frank Rosins neueste Herausforderung, das „Culo del Mondo“ Restaurant – mitten im Sauerland. Übersetzt heißt das Lokal „Arsch der Welt“ und die lange Anfahrt bis zum Restaurant lässt Frank Rosin auf nichts anderes schließen. „Der Name ist hier Programm“, sagt Rosin schon im Vorfeld missmutig.

Rosins Restaurants“: Restaurant mit Betreiberin ohne Gastronomie-Erfahrung

„Ich bin hier auf einem Reiterhof und Betreiberin Silvana hat mich gerufen“, erklärt er weiter. Sie betreibt mit ihrer Schwester das Restaurant und hat große Probleme.

Silvana hat das Restaurant von ihrer Schwester ohne Gastronomie-Erfahrung übernommen. Ist das schon der Knackpunkt für den bisherigen Misserfolg des Ladens?

-----------------------------------

• Mehr Themen:

„Rosins Restaurants“: Eklat in der Küche – „Leck mich am Arsch!“

„Plötzlich arm, plötzlich reich“ (Sat.1): Mutter ist völlig sprachlos – „Wenn du weinen willst, geh' zur Toilette“

• Top-News des Tages:

Whatsapp: DIESE irre Funktion hast du jetzt – aber Vorsicht!

Hurrikan „Dorian“ erreicht Deutschland – darauf musst du dich einstellen!

-------------------------------------

Frank Rosin sieht vielfältige Speisekarte mehr als skeptisch

Das versucht Frank Rosin herauszufinden und fragt Silvana nach ihrer Speisekarte. „Die hat von allen Einflüssen etwas, nicht nur italienische Küche“, so Silvana. Es gebe genauso Schnitzel, wie Tagliatelle. Rosin sieht das kritisch und will einen Test.

„Wenn du das jetzt hier nicht machst..“

Als 20 Testpersonen zum Testessen in ihr Restaurant kommen sollen, sieht die Chefin aber große Probleme. „Ich schaffe es nicht, 20 Leute jetzt so zu bekochen.“ Frank Rosin hat dafür überhaupt gar kein Verständnis und sagt ihr deutlich, was er von ihrem Ausspruch hält.

-------------------------

Das ist Frank Rosin:

  • Geboren im Juli 1966 in Dorsten
  • Seine Mutter betrieb einen Imbisstand, Rosin selbst absolvierte von 1982 bis 1985 eine Lehre als Koch in Gelsenkirchen
  • Später arbeitete er unter anderem in den USA und Spanien, bevor Rosin 1990 sein eigenes Restaurant „Rosin“ in Dorsten eröffnete
  • Rosin ist verheiratet und hat drei Kinder
  • Im TV tritt er nun seit über 10 Jahren auf, unter anderem in den Formaten „Rosins Restaurants“, „The Taste“ und „Topfgeldjäger“

-------------------------

„Wenn du das jetzt hier nicht machst, dann packen wir unsere Sachen und gehen nach Hause.“

++„Rosins Restaurants“: Fiasko im Familienbetrieb – „Schäme mich“++

„Du kennst diesen Mann nicht, der geht vielleicht wirklich und das wars dann“, sagt die Betreiberin im Einspieler weiter. Denn aufgeben, will sie eigentlich doch nicht und sie will auch, dass Frank Rosin bleibt.

Ob Frank Rosin tatsächlich hinschmeißt, zeigt Kabel eins am Donnerstag um 20.15 Uhr.

Restaurant musste wenige Monate nach Dreharbeiten schließen

Fest steht aber, was nach den Dreharbeiten für die Show passierte. Das in „Silis Landhaus“ umbenannte Restaurant musste seine Pforten nur wenige Monate nach den Dreharbeiten für „Rosins Restaurants“ schließen. Das berichtet das Lokalportal „Come on“.

„Wenn die Folge ausgestrahlt wird, kann der Bauer hier seine Straße sperren“, hatte Rosin während der Dreharbeiten noch geprahlt. Dass das Restaurant nun zu diesem Zeitpunkt bereits geschlossen hat, dürfte für Rosin ziemlich peinlich sein. (mj)

 
 

EURE FAVORITEN