Rewe: Diese Veränderung erwartet dich jetzt an der Gemüsetheke

Rewe sagt Plastikmüll den Kampf an.
Rewe sagt Plastikmüll den Kampf an.
Foto: dpa

Rewe geht einen kleinen, aber wichtigen Schritt in Richtung weniger Plastikmüll. Die Bio-Gurken gibt es beim Lebensmittel-Riesen jetzt ganzjährig ohne Plastik.

Das Gemüse gibt es nur noch mit einem Klebeetikett, anstatt wie bisher in Plastik-Schutzfolie.

Rewe will Plastikmüll vermeiden - und geht bei Bio-Gurken diesen Schritt

Hintergrund: In den Wintermonaten kommen Bio-Gurken aus dem Süden und werden durch die Folie entsprechend geschützt. Damit die Gurken auch in Zukunft nicht austrocknen oder Schrumpfen, verändert Rewe dafür die Transportwege. So wird sichergestellt, dass die Bio-Gurke weiterhin frisch bleibt, aber zugleich auf Plastik verzichtet werden kann.

Das Unternehmen hat bei der „Internationalen Grünen Woche“ in Berlin jetzt über seine Pläne informiert.

------------------------------------

• Mehr Themen:

Fast wie im Dschungelcamp: Netto überrascht mit „Ekel“-Angebot

Aldi: Kunde erhebt nach Einkauf schwere Vorwürfe – „Wie um Himmels Willen kann sowas die Fabrik verlassen?!“

• Top-News des Tages:

„Bares für Rares“: Essenerin will alte Brosche ihrer Uroma verkaufen – doch das Urteil einer Händlerin ist knallhart

17-Millionen-Euro-Spieler auf Flug zu neuem Klub über dem Ärmelkanal verschwunden

-------------------------------------

Gurke folgt auf Banane

Die Rewe Bio-Gurke ist neben den Bananen, deren (fast) komplettes Sortiment seit Ende 2017 ohne Plastikhülle angeboten wird, jedoch nur eines der „prominentesten" Bespiele der bisher umgesetzten Plastikreduktionen im grünen Eigenmarkensortiment von Rewe. Unter anderem tragen aktuell bundesweit Knollensellerie, Porree, Blumen- und Weißkohl, Fenchel und Zucchini von Rewe Bio nur noch Klebeetiketten oder Klebebanderolen.

Motto: „Vermeiden, Verringern, Verbessern“

„Mit diesen Maßnahmen bei Rewe und Penny haben wir bereits einen großen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir sind auf einem guten Weg, unsere Verpackungen nach und nach umweltfreundlicher zu gestalten und orientieren uns dabei am Grundsatz: „Vermeiden, Verringern, Verbessern“, sagte Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der Rewe Group. (ms mit dpa)

 
 

EURE FAVORITEN