Radfahrer weicht Hund aus und stürzt – die Reaktion des Besitzers macht fassungslos

In München rannte ein Hund über einen Kiesweg im Englischen Garten (Symbolbild).
In München rannte ein Hund über einen Kiesweg im Englischen Garten (Symbolbild).
Foto: Hahn/ Eibner-Pressefoto / imago/Eibner
  • In München rennt ein Hund über einen Kiesweg im Englischen Garten
  • Ein Radfahrer muss ihm ausweichen und stürzt
  • Die Reaktion des Besitzers macht fassungslos

München.  Am Donnerstagmorgen ging ein Herrchen mit seinem Hund im Englischen Garten in München Gassi. Dann nahm er seinen Hund von der Leine.

Als ein 45-jähriger Radfahrer vorbeifuhr, rannte der Hund plötzlich quer über den Weg. Der Mann auf dem Rad bremste und machte eine Ausweichbewegung nach links, um das Tier nicht zu überfahren. Das Manöver gelang, der Hund blieb unversehrt. Doch der Radfahrer stürzte und verletzte sich dabei.

Wie ein Wanderer einen Hund retten wollte und dabei selbst in den Tod stürzte, erfährst du hier.

Hundebesitzer lässt Radfahrer liegen

Der Hundebesitzer kam zu dem gestürzten Mann, erkundigte sich nach dessen Befinden. Er schickte Passanten weg, die ebenfalls kamen und Hilfe leisten wollten.

Aber als der Radfahrer den Hundehalter um seine Personalien bat, ging dieser einfach weg. Der Radfahrer wurde später vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Sein Rad wurde nicht beschädigt.

--------------------

Auch interessant:

Hund hat Angst vor Gewitter und du willst für ihn da sein? Dann solltest du DAS auf keinen Fall machen

Blitz schlägt in Tierpension ein: Zwei Hunde sterben – dann kommt es zu Handgreiflichkeiten

So sehen die vernachlässigten Dortmunder Labradore nicht mehr aus

--------------------

Die Polizei startete einen Zeugenaufruf und versucht, den Besitzer des Hundes mit folgender Beschreibung ausfindig zu machen:

Männlich, ca. 55 Jahre alt, 180 cm groß, leicht übergewichtig, ausgedünntes, kurzes, graues Haar. Er führte einen braunen, 70-80 cm großen Hund mit kurzem Fell mit.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Person des Hundehalters machen können, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Warum Polizisten in Münster einen Hund erschießen mussten, kannst du hier nachlesen. (leve)

 
 

EURE FAVORITEN