Xavier Naidoo nun endgültig aus DSDS-Jury geschmissen – DAS sagt RTL dazu

Xavier Naidoo wurde von RTL aus der DSDS-Jury geworfen, nachdem sein entsetzliches Video im Internet kursierte.
Xavier Naidoo wurde von RTL aus der DSDS-Jury geworfen, nachdem sein entsetzliches Video im Internet kursierte.
Foto: dpa

Mit einem kryptischen Video hat Xavier Naidoo für Aufmerksamkeit gesorgt – und seinen Job als DSDS-Juror verloren!

Am Dienstagabend tauchte ein Clip von Xavier Naido plötzlich auf Twitter auf – mittlerweile hat der Künstler mit einer absurden Erklärung Stellung genommen und auch RTL positioniert sich eindeutig: Der Sender hat Xavier Naidoo aus der DSDS-Jury geschmissen! Das hat RTL gegenüber DER WESTEN bestätigt.

++Wir halten dich hier in unserem Newsblog auf dem Laufenden++

Donnerstag, 12. März:

18.37 Uhr: Hat sich Xavier Naidoo jetzt strafbar gemacht?

Nach dem DSDS-Rauswurf stellt sich auch die Frage nach juristischen Konsequenzen. Hat der Sänger sich mit dem Skandal-Video strafbar gemacht? Oder zählen seine Aussagen noch zur Meinungsfreiheit? DER WESTEN hat im Interview mit einem Medienanwalt mal nachgefragt. >>> Hier geht's zum Interview

13.50 Uhr: Xavier Naidoo endgültig bei DSDS gefeuert

„Xavier Naidoo ist auf unser Angebot, seine missverständlichen und widersprüchlichen Aussagen plausibel zu erklären, bis heute nicht eingegangen. Wir sehen an den vielen Reaktionen, dass das Thema bewegt, deshalb hätten wir eine unmittelbare, öffentliche Diskussion mit ihm gut gefunden. Das ist für uns Meinungsfreiheit. Dazu ist es aber nicht gekommen. Deshalb wird es für ihn keine Rückkehr zu DSDS geben." Mit diesem Statement endet das Kapitel Xavier Naidoo bei „DSDS“.

Damit ist klar, Xavier Naidoo wird nie wieder in der DSDS-Jury sitzen.

11.30 Uhr: Integrationsbeauftragte Annette Widmann-Mauz über Xavier Naidoo

Nun hat sich auch die Politik in die Causa Naidoo eingeschaltet. Annette Widmann-Mauz (CDU): „Solch ein Video ist angesichts der derzeitigen Bedrohung durch Rechtsextremismus brandgefährlich. Nach Hanau gilt umso mehr: Jeder muss einen Beitrag leisten, gegen Rassismus aufstehen und den Zusammenhalt in unserem Land stärken, statt Menschen wegen ihrer Herkunft, Familiengeschichte, ihres Aussehens oder Religion pauschal abzuwerten.“

10.30 Uhr: RTL muss DSDS jetzt absetzen

Dieser Skandal wird DSDS 2020 nicht mehr loslassen. Unser Redakteur hat eine klare Forderung an RTL.

Alles dazu hier.

6.30 Uhr: Wie geht es nun bei DSDS weiter?

Nach dem Rauswurf ist vor der Liveshow. Sprich, auch ohne Xavier Naidoo will RTL am Samstag die neue DSDS-Folge präsentieren. Einen Nachfolger für Naidoo hat der Kölner Sender bislang noch nicht eingeplant. Man wolle zunächst mit den drei verbliebenen Juroren Dieter Bohlen, Oana Nechiti und Pietro Lombardi weitermachen, heißt es von RTL.

Unklar ist auch, ob der Sänger jemals in die Show zurückkehrt. Ihm droht der komplette Ausschluss.

Mittwoch, 11. März:

22.08 Uhr: Kehrt Xavier Naidoo zurück?

Fans fragen sich in den sozialen Netzwerken, ob der umstrittene Sänger nach der Liveshow am Samstag wieder zurück in die DSDS-Jury kehrt. Eine Aussage von RTL macht die Nutzer stutzig. Mehr hier <<<

20.30 Uhr: Fans sind außer sich vor Wut

Nachdem bekannt wurde, dass RTL sich von Xavier Naidoo trennt, ist der Aufschrei in den sozialen Netzwerken groß. Die einen feiern RTL für ihre Entscheidung. Doch die meisten sind nicht begeistert. Legen dem Sender sogar Stasi-Methoden nahe. Mehr dazu liest du hier <<<

18.45 Uhr: RTL schmeißt Xavier Naidoo raus

Zu viel für RTL! Xavier Naidoo wird in der ersten DSDS-Live-Show am kommenden Samstag nicht am Jurypult sitzen. Geschäftsführer Jörg Graf in einer Stellungnahme: „Die jetzt aufgetauchten Videos von Xavier Naidoo haben uns massiv irritiert. Unsere Bitte, seine Äußerungen im Dialog und live bei RTL persönlich und öffentlich zu diskutieren und zu erklären, hat er bislang unbeantwortet gelassen.“

Nach Ansicht des TV-Senders wäre diese Diskussion wichtig, da die Aussagen im Video und seine Kommentierung danach überhaupt nicht zusammen passen.“ Daher habe sich der Sender entschlossen, „ihn für die kommende Liveshow von DSDS auszuschließen.“

-----------------

Das ist Xavier Naidoo:

  • Xavier Kurt Naidoo ist ein deutscher Soul- und R&B-Sänger
  • Er ist Gründungsmitglied der deutschen Musikgruppe Söhne Mannheims, ehemaliger Dozent an der Popakademie Baden-Württemberg

----------------

14.30 Uhr: So reagiert Xavier Naidoo auf die Vorwürfe

Klar ist dagegen: Die Videos von Xavier Naidoo sind echt, wie er selbst auf Facebook mit einer persönlichen Erklärung bestätigte – und gleichzeitig die Vorwürfe dementierte.

„Xavier Naidoo hat ganz entscheiden Vorwürfe wegen eines in den Sozialen Medien zirkulierenden Kurz-Videos mit einem Text aus dem Jahr 2018 zurückgewiesen.“

Weiter beteuert er: „Ich setze mich seit Jahren aus tiefster Überzeugung gegen Ausgrenzung und Rassenhass ein. Liebe und Respekt sind der einzige Weg für ein gesellschaftliches Miteinander.“

Gegen Ende schreibt Naidoo: „Auch meine Familie kam als Gast nach Deutschland und hat sich natürlich an Recht und Moralvorstellungen des Gastgebers gehalten. Diese Selbstverständlichkeit sollte für alle gelten - auch wenn nur ein sehr kleiner Teil dies missverstanden hat. Aber gerade dieser kleine Teil belastet alle anderen, die hierdurch in “Sippenhaft“ genommen und durch eine erschreckende Zunahme an Gewaltakten in Gefahr gebracht werden“ – eine deutliche Distanzierung der in den Videos verbreiteten Aussagen hört sich anders an.

11.33 Uhr: RTL fordert Stellungnahme

Auch RTL reagierte am Mittwoch auf Twitter auf das Video des DSDS-Juroren mit folgenden Worten:

Bereits am Nachmittag hatte der Kölner Sender gegenüber DER WESTEN erklärt: „Wir sind auch irritiert über das Video von Xavier Naidoo auf den Social Media Kanälen. RTL distanziert sich ganz klar von Rassismus in jeglicher Form. Wir klären mit Xavier, was es damit auf sich hat und melden uns sobald wie möglich.“

10.50 Uhr: Xavier Naidoo veröffentlicht kritisches Video

Xavier Naidoo singt in dem schockierenden Video, dass „fast jeden Tag ein Mord geschieht, bei dem der Gast dem Gastgeber ein Leben stiehlt“. Er beginnt mit dem Satz: „Ihr seid verloren, ihr macht nicht mal den Mund für euch auf“.

Hier ist das offenbar selbst aufgenommene Video zu sehen:

Naidoo singt von einer Gefahr durch Flüchtlinge. Und: „Weit und breit ist hier kein Mann, der dieses Land noch retten kann. Hauptsache es ist politisch korrekt, auch wenn ihr daran verreckt.“

Zum Ende droht der DSDS-Juror: „Dann muss ich harte Worte wählen, denn keiner darf meine Leute quälen. Wenn doch, der kriegt’s mit mir zu tun.“ Rechte Organisationen feiern den 48-Jährigen bereits für die Zeilen im Netz.

Schockierender Song Teil von neuem Album?

Während Xavier Naidoo bereits für oben erwähnten Clip öffentlich hart kritisiert wird, ist ein weiterer Musik-Part ins Internet gelangt.

In dem weiteren Clip richtet sich der Künstler scheinbar an Menschen mit „Wir sind mehr“-Plakaten: „Doch in Wahrheit seid Ihr einfach nur peinlich und deutschlandfeindlich, denn Ihr seid leer.“

Das Video stammt von einem Telegram-Chat, wurde von einem Nutzer namens „Xavier N.“ verschickt. Außerdem kündigt „Xavier N.“ an, dass der Songausschnitt zu seinem neuem Album „Hin und weg 2“ gehört. Das Album werde „heftig und sehr patriotisch“.

Video und Chat veröffentlichte der Investigativ-Journalist Lars Wienand auf Twitter:

Ob es sich bei dem Nutzer „Xavier N.“ tatsächlich um Xavier Naidoo persönlich handelt, ist nicht erwiesen.

Kritik von prominenter Seite

Twitter-Nutzer Mars, der das erste Video publik gemacht hatte, schrieb: „Xavier Naidoo lässt sich von den Rechtsextremisten in den sozialen Medien für diese volksverhetzende Darbietung feiern. @RTL_DSDS: Das ist Teil eurer "Besten Jury der Welt". Wie viele Talente mit Migrationshintergrund habt ihr grade, um sie von diesem Typen bewerten zu lassen?“

Weitere Nutzer kritisieren den Sänger für das Video, darunter auch bekannte TV-Größen wie Jan Böhmermann oder Micky Beisenherz.

---------------------------

Mehr zu DSDS:

DSDS: In der Maske kommt es zur Katastrophe – „Das sind keine Bonbons“

DSDS: Mega Comeback auf Sylt – ausgerechnet ER ist wieder da

---------------------------

Der TV-Sender Prosieben, in dessen Sendung „The Voice of Germany“ der Mannheimer Teil der Jury war, wendete sich direkt an ihn: „Mit Hass, Hetze und alternativen Fakten hat noch niemand eine Gesellschaft besser gemacht. Sie auch nicht.“

Eine Anfrage von DER WESTEN an Xavier Naidoo blieb bisher unbeantwortet. (jg/vh/kv/ldi)

 
 

EURE FAVORITEN