Nach „Wetten, dass..?“-Update: Zuschauer sind wütend – „Schäme mich“

"Wetten, dass..?" ist zurück! Doch nicht alle waren mit dem TV-Comeback zufrieden.
"Wetten, dass..?" ist zurück! Doch nicht alle waren mit dem TV-Comeback zufrieden.
Foto: IMAGO / Future Image

Die Kultsendung ist zurück! „Wetten, dass..?“ und Thomas Gottschalk feierten am Samstag ihr langersehntes Comeback. Doch die Reaktionen der Fans fallen durchwachsen aus.

Während sich die einen „Wetten, dass..?“ wieder als festen Bestand der TV-Landschaft zurückwünschen und Thomas Gottschalk und seine Gäste feiern, hagelt es von anderen Kritik für Küsse und dichtes Gedränge mitten in der Coronapandemie. Wieder andere empfinden Gottschalks Moderationsstil als „respektlos“. Doch was steckt dahinter?

+++ „Wetten, dass…?“ (ZDF): Gottschalk mit Spitze gegen Helene Fischer! Zuschauer völlig verwirrt – „mutig“ +++

„Wetten, dass..?“ ist zurück – und spaltet die Zuschauer

Zwischen 1981 und 2014 war „Wetten, dass..?“ die Kultsendung schlechthin. Für viele war ein Samstagabend ohne die Unterhaltungsshow unvorstellbar. Das änderte sich 2010, als es in der Sendung zu einem schockierenden Unfall kam. Der Sportler Samuel Koch verletzte sich bei dem Versuch, über ein fahrendes Auto zu springen, schwer und ist seither querschnittsgelähmt. Auch für Thomas Gottschalk ein Wendepunkt, wie er immer wieder betonte. Nach Gottschalks Ausscheiden übernahm Markus Lanz die Moderation, doch „Wetten, dass..?“ hatte seinen ursprünglichen Glanz verloren.

------------------------------

Das ist die ZDF-Show „Wetten, dass..?”:

  • „Wetten, dass..?” ging zum ersten Mal im Februar 1981 beim ZDF auf Sendung
  • Ursprünglicher Moderator war der Entertainer Frank Elstner
  • 1987 übernahm Thomas Gottschalk dann das Format
  • nach dem tragischen Unfall von Samuel Koch im Dezember 2010 gab Gottschalk an, die Show nicht mehr moderieren zu wollen
  • 2012 moderierte er dann an der Seite von Michelle Hunziker seine letzte Show
  • In seine Fußstapfen trat Markus Lanz, bis die Show 2014 abgesetzt wurde

------------------------------

All das schien am Samstagabend vergessen, als Thomas Gottschalk und Michelle Hunziker endlich mit „Wetten, dass...?“ auf die Bildschirme zurückkehrten. Mit prominenten Gästen wie Helene Fischer, die erstmals ihren Babybauch im TV präsentierte, und fulminanten Wetten wie der Baggerwette sorgten sie beim Publikum für Begeisterung.

Kein Wunder also, dass sich viele nun wünschen, dass die Kultsendung wieder fest ins Samstagabend-Programm aufgenommen wird:

  • „Es wäre so toll, wenn ‚Wetten, dass..‘ wieder zurückkehrt. Es fühlt sich an, als wäre nie Zeit vergangen.“
  • „Wetten, dass...! + Thomas Gottschalk = beste Unterhaltungsshow! Ein Stückchen gute alte Zeit.“
  • „War echt eine der besten ‚Wetten, dass‘-Shows! Bitte macht weiter!! Eine Show mit Tradition für die ganze Familie. Echt, real und unterhaltsam!! Dank Gottschank ein echtes Highlight im TV!
  • „Bitte wieder öfters“
  • „Danke! Das war seit Jahren der beste Samstagabend, den das Fernsehen bieten konnte! Ich habe es so sehr genossen...das Intro, die Melodien, Gottschalk, einfach Unterhaltung und Gänsehaut pur! Einmal im Jahr wäre großartig...wöchentlich aber der Wunsch.“
  • „Das @ZDF wäre verrückt, wenn es diese Format nicht fortsetzen würde. #Wettendass“

Doch nicht alle können diese Begeisterung teilen. Auch negative Reaktionen sind im Netz auf Twitter und Instagram zu finden:

  • „Ach, DESWEGEN gab es #wettendass nicht mehr.“
  • „Thomas Gottschalk wettet, dass er so viele diskriminierende Boomerwitzchen machen kann, er aber trotzdem von jedem gefeiert wird!“
  • „Die meisten, so wie ich, haben aus Nostalgie geschaut. Ein letztes Mal im Schlafanzug auf dem Teppich liegen und dann ist aber auch gut. Niemand möchte ein Revival. #wettendass“
  • „Es ist alles so schlimm aber irgendwie auch schön aber vor allem sehr schlimm #Wettendass“
  • „Respektloses und herabwürdigendes Moderatorverhalten von Herrn Gottschalk! Die Sendung ist eine Vollkatastrophe, ich frag mich wieso man die früher jedes Mal sehnsüchtig erwartet hat.“
  • „Rassismus und Sexismus im deutschen Fernsehen. Das ist sowas von überholt. Ich schäme mich ernsthaft für @zdfmediathek."

Mehrere Leute beanstandeten Thomas Gottschalks Moderatorenstil. Er habe seine Gäste nicht ausreden lassen, heißt es. Auch Vorwürfe über sexistische oder rassistische Sprüche werden im Netz mehrfach erhoben. Auf was die kritischen Zuschauer sich dabei jedoch genau beziehen, verraten sie nicht.

Doch das ist nicht das Einzige, das für Unmut sorgt. Auch von einer Missachtung gängiger Corona-Regeln ist immer wieder die Rede:

  • „Wir haben eine Pandemie und eine epidemische Lage, die Krankenhausampel in Bayern steht auf ‚Gelb‘, die Maßnahmen verschärfen sich - und am Abend wird ‚Wetten dass‘ in Nürnberg gespielt.“
  • „Vor Publikum, gut besetzt, ohne Abstand und ohne Masken.“
  • „Wetten dass…?! einfach so sehr Zeitreise, dass es nicht mal Corona gibt in der Halle.“
  • „3G hin oder her, bei euch ist Corona wohl vorbei? Es wird geknutscht, geherzt und alle an die Hand genommen, als wäre Karneval in Köln und nicht Pandemie in Nürnberg.“

Alles in allem fällt das Fazit also durchwachsen aus. Ob der Wunsch all jener, die sich „Wetten, dass...?“ fest zurückwünschen, in Erfüllung geht, wird sich zeigen.

------------------------------

Mehr zu „Wetten, dass...?!“:

Ganz schlecht stehen die Chancen jedenfalls nicht, denn wie gemunkelt wird, werden hinter den Kulissen bereits Gespräche über ein waschechtes Comeback geführt. (alp)

Welche deutliche Ansage der ZDF-Programmdirektor zu diesem Thema machte, erfährst du hier <<<