WDR: Frau nach Tod ihres Hundes einsam – doch diese Idee verändert ihr Leben

„Für immer beste Freunde - ein Tier fürs Leben“ (WDR): Hund Boccia lässt sich bereitwillig vom neuen Frauchen Füttern und Führen.
„Für immer beste Freunde - ein Tier fürs Leben“ (WDR): Hund Boccia lässt sich bereitwillig vom neuen Frauchen Füttern und Führen.
Foto: Screenshot WDR

Wie traurig! Nach ihrem wohlverdienten Ruhestand hat Rentnerin Heide-Lore (78) ihren geliebten Hund Kimba verloren. Statt ausgedehnter Spaziergänge mit dem treuen Vierbeiner heißt es laut der WDR-Sendung „Für immer beste Freunde – ein Tier fürs Leben“ nun erst einmal, den Verlust zu verarbeiten.

Doch Hund Kimba ist laut WDR nicht der einzige schwere Verlust, den die Rentnerin betrauert.

Auf diese Symptome musst du achten, wenn dein Hund von einer Zecke gebissen wurde!
Auf diese Symptome musst du achten, wenn dein Hund von einer Zecke gebissen wurde!

„Für immer beste Freunde – ein Tier fürs Leben“ (WDR): Rentnerin sucht neuen Belgeiter

Die Frau aus Kaarst musste bereits einige Rückschläge in ihrem Leben hinnehmen. Nachdem sie ihr Kind verloren hat, stürzte sie sich in die Karriere und wurde erfolgreiche Musik-Promoterin, unter anderem für die Rolling Stones, Police und Chris de Burgh.

Doch jetzt im Ruhestand, wo Kimba fehlt, ist es der Rentnerin zu still geworden in ihrer kleinen Wohnung. Ein neues Tier soll Heide-Lore nun wieder Leben in die Bude bringen. Sie stellt sich im Tierheim Dormagen vor, doch mit den Katzen dort wird sie nicht richtig warm.

+++ Hund in Bochum: DIESE beiden Vierbeiner kommen verfilzt ins Tierheim – unfassbar, wie sie jetzt aussehen! +++

Plötzlicht macht es klick bei der Rentnerin!

Ganz anders bei Hündin Roger – da macht es sofort Klick! Der kleine Terrier befindet sich derzeit noch in der ungarischen TIerrettung, doch die Tierheim-Mitarbeiterin zeigt der Rentnerin ein Video von dem munteren Vierbeiner. Sie ist sofort hin und weg.

„Wie kann man sich dem süßen Ding entziehen? Mit ihren weißen Pfoten und wie sie guckt...“, schwärmt sie.

+++ Martin Rütter: Hundeprofi widerlegt Mythos – es betrifft Tausende Hunde-Besitzer +++

So kann Heide-Lore den Hund kennenlernen

Für Heide-Lore gibt es in der WDR-Sendung gute Nachrichten: Das Tierheim könne den Hund schon am Wochenende nach Deutschland bringen. Zunächst könne sie bei einer Pflegestelle unterkommen. „Oder Sie nehmen die kleine schon mal als Pflegestelle“, schlägt die Mitarbeiterin vor.

-----------------------

Mehr Themen:

Gelsenkirchen: WDR-Reporter hat „Tränen in den Augen“, als Biker DAS machen

WDR: Frau (23) tritt in Bochum Job als Bestatterin an – doch es gibt ein riesiges Problem

WDR: Schlimmer Unfall beim Dreh – Tamina Kallert schwer verletzt

-----------------------

Heide-Lore zögert nicht: „Dann machen wir das so!“ Wenn das nicht Liebe auf den ersten Blick ist!

Wenige Tage später ist es dann soweit. „Ich kann es kaum erwarten, ihr in die Augen zu blicken und zu sehen, wie sie sich freut“, sagt Heide-Lore. Und dann steigt Hund Boccia endlich aus dem Transporter und lässt sich bereitwillig von dem neuen Frauchen mit Leckerlis füttern.

Fazit in der WDR-Sendung „Für immer beste Freunde – ein Tier fürs Leben“: Das erste Treffen ist ein voller Erfolg. Doch jetzt gilt es, sich anzufreunden. Heide-Lore freut sich auf die Herausforderung – und Boccia mit Sicherheit auf ihr neues liebevolles Zuhause. (vh)

 
 

EURE FAVORITEN