Verona Pooth: Sohn Diego macht sich DESHALB Sorgen – „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“

Verona Pooth: In ihrer neuen Folge ihres „Poothcast“ äußert Diego eine Sorge, die ihn selbst betreffen könnte.
Verona Pooth: In ihrer neuen Folge ihres „Poothcast“ äußert Diego eine Sorge, die ihn selbst betreffen könnte.
Foto: IMAGO / Gartner

Verona Pooth ist im deutschen Fernsehen bekannt wie ein bunter Hund. Über Generationen hinweg macht sich der TV-Star einen Namen.

Sie moderierte unter anderem ihre eigenen TV-Shows und auch auf Instagram ist Verona Pooth heut zu Tage erfolgreich aktiv. Doch auch ihr Dümmchen-Image begleitet die 52-jährige Mutter immerzu durch ihre Karriere.

In der neuen Folge des sogenannten „Poothcast“, welchen Verona Pooth gemeinsam mit ihrem Sohn Diego moderiert, stellt dieser sich jetzt eine äußerst relevante Frage: Ist seine Mutter wirklich so dumm? Und wenn ja – hat er diese Eigenschaft von ihr geerbt?

Verona Pooth: Sohn Diego sorgt sich um ihr Dümmchen-Image

Kurzes Röckchen, knallrote Lippen und eine nervige hohe Stimme – dieses Bild haben viele Menschen gleich im Kopf, wenn sie den Namen Verona Pooth hören.

----------------------------------------

Das ist Verona Pooth:

  • Verona Feldbusch wurde am 30. April 1968 in La Paz in Bolivien geboren
  • Ihr Song „Ritmo de la Noche“ wurde 1990 zum Sommerhit in ganz Europa – und brachte ihr sogar eine Goldene Schallplatte ein
  • Als Moderatorin der Fernseherotikshow „Peep!“ wurde Verona Pooth in den 90er-Jahren zum TV-Star
  • Von Mai 1996 bis Mai 1997 war sie mit Poptitan Dieter Bohlen verheiratet
  • Seit 2000 ist Verona mit dem Unternehmer Franjo Pooth liiert – das Paar heiratete am 18. Mai 2004 in San Diego
  • Das Ehepaar hat zwei Söhne: San Diego (*2003) und Rocco Ernesto (*2011)
  • Bei Instagram hat Verona Pooth knapp 600.000 Follower

----------------------------------------

Mit Werbeslogans wie „Da werden Sie geholfen“ und fremdschämenden Fragestellungen bei diversen Live-Interviews hat sich die 52-Jährige dieses Image selbst eingebrockt. Doch was steckt hinter dieser Masche?

Diese Frage stellt sich auch Sohn Diego in der neuen Folge von „Poothcast“. Bereits zu Grundschulzeiten wurde dieser immer wieder auf seine scheinbar dumme Mutter angesprochen.

+++ Verona Pooth offenbart: DAFÜR ist sie um die ganze Welt gereist +++

Zu Beginn der Folge stellt Diego eines fest: Das Wort „doof“ ist das mit Abstand am häufigsten verwendete Wort im Hause Pooth. Jedoch nicht aus böser Absicht oder trauriger Realität – sondern einfach nur aus Spaß, um sich mit Ausdrücken wie „Ey du Doof“ gegenseitig zu necken.

Diego selbst würde seine Promi-Mum eigentlich nicht als dumm bezeichnen. Ganz im Gegenteil – die vielen Klugscheißer-Momente seiner Mutter empfindet er sogar meistens als anstrengend.

+++ Verona Pooth zeigt sich sexy und gibt Blick auf Mega-Dekolleté frei – „Bombe!“ +++

Verona Pooth: So kam der TV-Star zu seinem Dümmchen-Image

Trotzdem geht das Dümmchen-Image von Verona Pooth nicht an ihrem Sohn vorbei. Deshalb will er jetzt ganz genau wissen, wie es dazu kam.

„Das hab ich aber gekriegt, als ich noch Verona Feldbusch hieß“, rechtfertigt sich Verona empört.

Das sogenannte „Feldbusch-Sydrom“, wie die 52-Jährige es selbst nennt, habe ihr in der Vergangenheit großen Spaß bereitet und vor allem so einige Türen in ihrer Fernseh-Karriere geöffnet.

Verona Pooth gibt selbst zu: „Ich konnte das ‚Dümmchen Image‘ sehr günstig für mich einsetzten. Je kürzer der Rock und je höher die Stimme – desto erfolgreicher wurde ich.“

Als sie sich zwischenzeitlich aus dem Fernsehen zurückzog, habe sie dann sogar viele Nachahmer gehabt, die aufgrund ihrer dümmlichen Verhaltensweisen über Nacht zum Star geworden sind. Frei nach dem Motto – sei schlau und stell dich dumm.

----------------------------------------

Weitere News zu Verona Pooth:

+++ Verona Pooth besucht Flughafen Düsseldorf – ihre Reaktion ist eindeutig: „Trauerspiel“ +++

+++ Verona Pooth gesteht Not-Lüge in ihrer Biografie: Jetzt packt sie aus +++

+++ Verona Pooth: Sexy Dessous-Foto lässt Fans ausrasten – „Jetzt haut's mich vom Hocker!“ +++

----------------------------------------

Sohn Diego leuchtet diese Erklärung ein und stellt selbst fest: „Eigentlich ist das sogar ziemlich schlau.“

Die Erleichterung darüber ist ihm anzumerken. Denn nun bekommt der altbekannte Spruch „Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm“ wieder eine deutlich positivere Bedeutung für den 17-Jährigen.

Die ganze Folge des neuen "Poothcast" kannst du dir hier anhören.

Übrigens – erst kürzlich stellte Verona Pooth ihre Intelligenz wieder voll und ganz infrage. Bei DIESER fragwürdigen Aussage des TV-Stars können Fans nur die Hände über dem Kopf zusammen schlagen. (mkx)