Vanessa Mai teilt Video: Der Inhalt ist erschreckend – „Scheiße“

Vanessa Mai vebrachte einen Tag mit einer Rollstuhlfahrerin.
Vanessa Mai vebrachte einen Tag mit einer Rollstuhlfahrerin.
Foto: IMAGO / Future Image

Vanessa Mai kennt man eigentlich als den gut gelaunten Schlagerstar. Als einen Menschen, der stets Vollgas gibt und seine Fans begeistern will.

Doch Vanessa Mai hat auch eine andere Seite. Die Sängerin nutzt ihre Prominenz nicht nur für sich, sondern auch für andere. In ihrer Instagram-Story hat die Sängerin ein Video hochgeladen, dass sie für die 'Aktion Mensch' gedreht hat. Und obwohl Vanessa Mai gut gelaunt scheint, sind einige der Inhalte doch erschreckend.

Vanessa Mai: Video zeigt erschreckende Mängel

So hat sich der Schlagerstar zusammen mit Rollstuhlfahrerin Hülya in Stuttgart auf den Weg gemacht. Die beiden wollen testen, wie barrierefrei die Stadt im Schwabenländle eigentlich ist.

Bereits zu Beginn ihres Weges treffen Hülya und Vanessa Mai auf das erste große Hindernis. Die beiden wollen ins Kino, blöd nur, dass es keine Rollstuhlrampe gibt. Vanessas Reaktion: „Achso, scheiße.“ Ja, an so etwas denkt man nicht, wenn man nicht selbst vor dem Problem steht.

-------------------

Das ist Vanessa Mai:

  • Vanessa Marija Else Mandekić wurde am 2. Mai 1992 in Backnang geboren
  • Mit ihrem Manager Andreas Ferber, dem Stiefsohn von Andrea Berg, ist sie seit 2017 verheiratet
  • Das Paar zelebrierte seine Hochzeit im Musikvideo zu „Hast du jemals“
  • In der Schlagerband „Wolkenfrei“ wurde sie berühmt – doch seit 2015 steht Vanessa Mai als Solo-Künstlerin auf der Bühne
  • Neben Helene Fischer gilt sie als eine der größten Schlagerstars des Landes
  • Im Jahr 2020 gab sie sogar ihr Schauspieldebüt im ARD-Film „Nur mit Dir zusammen“
  • Ihr siebtes Studioalbum „Mai Tai“ erschien am 26. März 2021
  • Zuletzt sorgte Vanessa Mai mit einer Frage zu dem Portal 'Only Fans' für Aufsehen

-------------------

Und es wird nicht besser. Im Gegenteil. „Also eigentlich haben wir hier nur Aufgänge mit Stufen. Oh mein Gott“, ist die 29-Jährige schockiert.

Vanessa Mai erschrocken: „Es war echt krass, den Blickwinkel mal zu haben“

Selbst ein einfacher Kaffee wird da zum Problem. So hat Hülya ein kleines Kind. „Also jetzt, wo ich ein Kind habe, wird mir immer bewusster, wie schwierig das ist, als Rollstuhlfahrerin und Mutter irgendwo zur Toilette zu gehen“, erklärt sie. Dabei habe sie schon vorher das Problem gehabt, eine barrierefreie Toilette zu finden, mit Kind sei das „eine einzige Katastrophe“.

Für Vanessa Mai ein absolutes Unding. „Wir wollen jetzt hier kein Stuttgart-Bashing betreiben. Es ist ja nicht alles schlecht“, stellt die Sängerin klar. Allerdings habe sie schon gemerkt, dass Hülya „so viele Umwege gehen“ müsse, sie auch „so viel einzustellen“ habe. Vanessa Mai weiter: „Es war echt krass, den Blickwinkel mal zu haben, weil ich Dinge gesehen habe, die ich sonst nie gesehen habe, die ich nie wahrgenommen habe.“ Bleibt nur zu hoffen, dass Vanessa Mais Aktion ein Anstoß war, doch etwas zu ändern.

----------------------------------------

Mehr zu Vanessa Mai:

Vanessa Mai: „Endlich darf ich es euch sagen!“ DAS mussten sie und Ehemann Andreas verheimlichen

Vanessa Mai verrät intimes Geheimnis! Den Fans wird das sehr wehtun

Vanessa Mai zeigt nackte Brüste – und tritt damit eine Lawine los: „Kritisch“

----------------------------------------

Holla die Waldfee. Dieses Bild von Vanessa Mai sorgt für staunende Fans. Was ist darauf zu sehen?

Promis und Royals

Promis und Royals