„Traumschiff“: Corona lässt Sensation platzen – DIESER Superstar sollte auf dem Traumschiff mitfahren

Das Traumschiff im Wandel der Zeit

Seit 1981 ist das Traumschiff eine Institution im deutschen Fernsehen. Mehr als 80 Folgen hat das ZDF bereits ausgestrahlt.

Beschreibung anzeigen

Er hätte der nächste internationale Star auf dem „Traumschiff“ sein sollen. Doch das Coronavirus machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Florian Silbereisen hatte es angekündigt. Er wolle immer wieder mal mit großen und bekannten Persönlichkeiten auf dem Traumschiff drehen. Joko Winterscheidt war schon dabei, TV-Sternchen Sarah Lombardi hatte eine Nebenrolle und selbst Weltmeister-Torwart Roman Weidenfeller hatte schon einen kleinen Gastauftritt auf dem „Traumschiff“.

„Traumschiff“: Florian Silbereisen wollte Actionheld an Bord holen

Nun wollte Traumschiff-Kapitän Florian Silbereisen noch eine Nummer Höher ins Promi-Regal greifen. Ein Hollywoodstar sollte ihn begleiten. Doch das Coronavirus ließ den Traum platzen wie eine Seifenblase.

---------------

Das ist das Traumschiff:

  • Das Traumschiff ist eine Fernsehreihe des ZDF
  • Sie wird seit 1981 produziert
  • Die Idee stammt von Wolfgang Rademann

-----------------

So hätte eigentlich Gladiator-Star Ralf Moeller auf dem „Traumschiff“ drehen sollen. Der „Bild“ verrät der Muskelmann: „Ich sollte letzten Monat genau wie Florian nach Miami fliegen, um dort zu drehen. Doch wegen Corona wurde alles gecancelt. Florian und ich mussten erstmal zu Hause bleiben.“

Traumschiff: Dreh nur verschoben

Welche Rolle Moeller spielen sollte, ist noch unklar. Klar ist, dass der Actionstar schon lange ein Wunsch der „Traumschiff“-Verantwortlichen ist.

+++ „Traumschiff“: Schlimmes Foto vom Set aufgetaucht – ist Florian Silbereisen etwa...? +++

Moeller zu „Bild“: „Auf Wolfgang Rademanns Wunsch hatten wir uns vor einigen Jahren in Berlin getroffen, ganz kurz bevor er krank wurde. Er wollte unbedingt, dass ich auf dem ‚Traumschiff‘ eine Rolle übernehme. Damals passte es bei mir leider nicht. Aber man kann wohl sagen, dass es für seine Serie sein letzter Wunsch war. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass ich diesen letzten Willen jetzt erfüllen kann. Auch wenn sich das wegen Corona verzögert.“

Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben.

 
 

EURE FAVORITEN