„The Voice of Germany“: Kandidat begeht schrecklichen Fehler – Sido trifft harte Entscheidung

„The Voice of Germany“: Sido muss durchgreifen.
„The Voice of Germany“: Sido muss durchgreifen.
Foto: SAT.1/ProSieben/André Kowalski

Die entscheidende Phase bei „The Voice of Germany“ bricht an, und die Luft wird merklich dünner.

Es waren richtig harte Worte mit noch härteren Konsequenzen! Bei „The Voice of Germany“ wird es ungemütlich. Sido ist sauer auf seinen Kandidaten Bastian. Und das aus gutem Grund.

Für „The Voice of Germany“-Teilnehmer Bastian Springer endet der Battle-Abend nicht so wie erhofft. Zusammen mit Casting-Kollege Denis Henning wird der Song „Too Good at Goodbyes“ performt. Aber nicht so, wie es Sido gern hätte.

Rapper Sido gibt anschließend zu, dass Bastian lange Zeit sein Favorit war, er ihn gerne weiterlassen würde. Doch es fällt ihm etwas auf, das alles verändert.

--------------

Das ist Sido:

  • Sido heißt eigentlich Paul Hartmut Würdig
  • Er wurde am 30. November 1980 in Berlin geboren
  • Sido ist ein deutscher Rapper, Schauspieler und Musikproduzent
  • Sein Künstlername wird von ihm als Abkürzung für „super-intelligentes Drogenopfer“ interpretiert
  • Früher stand es für „Scheiße in dein Ohr“ (eine Zeile Sidos aus dem Royal-TS-Track Terroarr!)
  • Im Laufe seiner Karriere hat Sido über 4,2 Millionen Tonträger verkauft
  • 2015 gründete er das Label Goldzweig
  • Seit 2012 ist er mit der Moderatorin Charlotte Würdig (geb. Engelhard) verheiratet

--------------

+++ „Supertalent“ (RTL): Jury geschockt – RTL lüftet Geheimnis um Riesen-Penis +++

„The Voice of Germany“: Kandidat begeht Backstage großen Fehler

Bei der Bewertung sagt Coach Sido zu seinem Schützling: „Ich glaube, er war saufen.“ Und dann folgt prompt die Beichte.

Der Sänger gibt nämlich offen zu, vor drei Tagen feiern gewesen zu sein. Ups! Seine Stimme war bereits bei den Proben angeschlagen, was Sido nicht entgangen war.

------------------------------------

Mehr Themen:

-------------------------------------

Absolutes No Go für Sido

Für Sido ein absolutes No Go: „Ich glaube, du hast dir das heute verkackt mit Feiern.“ Nach dem „Saufen“ ernüchternde Worte. Die Folge: Kontrahent Denis ist weiter, Bastian raus.

ABER: Coach Alice Merton will Bastian noch eine Chance im Steal-Deal geben.

Das ist der Steal-Deal: Dort haben ausgeschiedene Sänger noch einmal die Chance, von einem Coach ins Team geholt zu werden. Glück für Basti. Mit deutlicher Warnung von Alice:

Sido: „Man kann feiern, aber du bist hier bei ‘The Voice of Germany‘ und das muss man ernst nehmen. Du musst gesund zu den Proben kommen, du musst mit einer Stimme kommen, damit wir auf demselben Niveau miteinander arbeiten können.“ (jhe)

------------------------------------------

Das sind die bisherigen Gewinner von „The Voice of Germany“:

  • 1. Staffel: Ivy Quainoo
  • 2. Staffel: Nick Howard
  • 3. Staffel: Andreas Kümmert
  • 4. Staffel: Charley Ann Schmutzler
  • 5. Staffel: Jamie-Lee Kriewitz
  • 6. Staffel: Tay Schmedtmann
  • 7. Staffel: Natia Todua
  • 8. Staffel: Samuel Rösch

------------------------------------------

Große Tour geplant

Alle Fans von „The Voice of Germany“ können sich übrigens freuen. Denn ab dem 6. Dezember werden die Finalisten sowie die die Wildcard-Winner auf Tour gehen. Das gab das Format über Instagram bekannt. Die Tourstädte sind unter anderem Braunschweig, Koblenz, Bielefeld und Oberhausen.

 
 

EURE FAVORITEN