„The Voice of Germany“: Kandidat begeistert Sido – der Rapper unterbreitet ihm ein irres Angebot

„The Voice of Germany“: Sido macht einem Kandidaten ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann.
„The Voice of Germany“: Sido macht einem Kandidaten ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann.
Foto: ProSieben/SAT.1/André Kowalski

Bei „The Voice of Germany“ rausgeflogen. Das Herz von Rapper Sido aber im Sturm erobert. So dürfte wohl das Fazit von Kandidat Herculano Marques ausfallen.

Der 48-jährige Feinmesstechniker stand kurz vor dem Einzug ins große Halbfinale. Mit dem Song „Moon River“ von Filmlegende Audrey Hepburn sollte das auch eigentlich klappen. Das dachte sich zumindest der glühende 70er-Fan Herculano.

„The Voice of Germany“: Sido macht ein Angebot, das man nicht ablehnen kann

Doch so ganz reichte es schlussendlich dann doch nicht. Herculano schied in den Sing Offs bei „The Voice of Germany“ aus. Einen großen Fan hatte er trotzdem dazugewonnen: Rapper Sido.

-----------------------

Das ist Sido:

  • Sidos eigentlicher Name ist Paul Hartmut Würdig
  • Er wurde am 30. November 1980 in Berlin geboren
  • Sido gilt als Wegbereiter des deutschen Gangster-Raps
  • Sido bedeutet entweder „super-intelligentes Drogenopfer“ oder „Scheiße in dein Ohr“
  • Sein Durchbruch gelang Sido 2004 mit dem Song „Mein Block“
  • Sein erfolgreichstes Album ist die Platte „30-11-80“, die nach seinem Geburtsdatum benannt ist
  • Seit September 2019 ist Sido Juror in der Casting-Show „The Voice of Germany“

-------------------------

Der war so von dem Gesangstalent des gebürtigen Portugiesen so begeistert, dass er ihm direkt ein Angebot unterbreitete, das der 48-Jährige nicht ablehnen konnte.

+++ „The Voice of Germany“: Kandidat begeht schrecklichen Fehler – Sido trifft harte Entscheidung +++

„The Voice of Germany“: Einladung zum Geburtstag

Sido: „Herculano, ich habe am 30.11. Geburtstag. Trittst du bei mir auf? Auf meiner Geburtstagsparty?“ Welch Frage. Da konnte Herculano Marques gar nicht nein sagen. „Sofort, ich bin dabei“ antwortete der 48-Jährige und musste erst einmal herzhaft lachen.

+++ „The Voice of Germany“: Verstörender Moment im TV – plötzlich fließt Blut +++

Tröstende Worte nach dem Ausscheiden

Und auch Moderator Thore Schölermann fand tröstende Worte nach dem Ausscheiden: „Du bist nicht im Halbfinale, aber – da bin ich ein bisschen neidisch – du bist auf der Geburtstagsparty von Sido.“

 
 

EURE FAVORITEN