Drama um „Tatort“-Schauspieler Christoph Quest: Er stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau

„Tatort“ Schauspieler Christoph Quest ist tot.
„Tatort“ Schauspieler Christoph Quest ist tot.
Foto: imago images / United Archives

Traurige Nachrichten: „Tatort“-Schauspieler Christoph Quest ist tot! Der beliebte Schauspieler starb am 18. Januar im Alter von 79 Jahren. Das berichtet die „Bild“.

Neben dem „Tatort“ (ARD) war Christoph Quest auch in „Pfarrer Braun“ zu sehen. Im „Tatort“ war er 1988 in der Folge „Spuk aus der Eiszeit“ zu sehen, 2002 kehrte er zurück und spielte eine Rolle in „Zartbitterschokolade“.

„Tatort“-Schauspieler Christoph Quest ist tot

Besonders traurig: Der Schauspieler ist nur zwei Wochen nach seiner Ehefrau Doris gestorben. Sie erlag am 4. Januar ihrem Krebsleiden auf einer Palliativstation.

+++ Ferdinand Schmidt-Modrow: „Sturm der Liebe“-Star tot – Todesursache klar +++

Die beiden waren mehr als 30 Jahre verheiratet. Als seine Frau krank wurde, wich Christoph Quest nicht von der Seite seiner Doris. „Bild“ zitiert einen Bekannten des Ehepaares: „Es war die ganz große Liebe. Er hat sie gepflegt, bis er selbst nicht mehr konnte.“

Weihnachten ein letztes Mal zusammen

Christoph Quest selbst habe einen Herzinfarkt erlitten und sollte Ende des vergangenen Jahres operiert werden - doch er lehnte ab. Weihnachten verbrachten Christoph Quest und seine Frau noch gemeinsam zuhause mit der Familie.

---------------------

Weitere News:

Jan Fedder: So emotional startet seine letzte Staffel „Großstadtrevier“

Royals: Entscheidung gefallen – Queen Elizabeth II. macht Schluss

Top-Themen des Tages:

Meghan Markle: Demütigung vor aller Welt! Foto zeigt sie beim...

Polizeiruf 110 (ARD): Hauptdarstellerin Anneke Sarnau über neuen Fall – „wahrgewordener Albtraum“

---------------------

Nur noch wenige tage bleiben der 69-Jährigen. Auf den Tag zwei Wochen später schloss auch der Schauspieler seine Augen für immer. Am Samstag starb er in der Berliner Charité - einen Tag, nachdem seine Frau Doris ihren 70. Geburtstag hätte feiern sollen. Am 24. Januar sollen beide zusammen beigesetzt werden.

Der Schauspieler hinterlässt insgesamt vier Söhne: Zwei aus seiner Ex-Frau Frauke und zwei mit seiner Ehefrau Doris. (cs)

 
 

EURE FAVORITEN