„Tatort“-Star Jan Josef Liefers bekommt DIESE dubiose Nachricht – er reagiert sofort

Jan Josef Liefers bekam dubiose Post.
Jan Josef Liefers bekam dubiose Post.
Foto: imago images

Bitte was? Das darf doch nicht wahr sein. Ist „Tatort“-Star Jan Josef Liefers wirklich ein solcher Glückspilz?

Was war passiert? Jan Josef Liefers, der im Münster-„Tatort“ die Rolle des Gerichtsmediziners Karl-Friedrich Boerne spielt, bekam am Donnerstag eine Mail zugesandt. Darin ein Versprechen, dass ihn auf Anhieb um 5.000.000 Euro reicher machen würde!

„Tatort“-Star Jan Josef Liefers bekommt verlockendes Angebot

So stand in der Mail an Liefers folgendes geschrieben: „Glückwunsch, aufgrund der Corona-Virus-Pandemie haben die Vereinten Nationen beschlossen, so viele Menschen auf der ganzen Welt mit jeweils 5.000.000 Euro zu belohnen.“ Und welch ein Glück... Jan Josef Liefers soll einer von ihnen sein.

„Ihre E-Mail-Adresse gehört zu den glücklichen Gewinnern. Um ihren Gewinnpreis zu erhalten, kontaktieren Sie uns bitte unter united.nationdonationworld@unworldwide.org mit dem vollständigen Namen, Land und Telefonnummer, Beruf und monatlichem Einkommen“, geht die Mail weiter.

-------------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der 'Tatort' ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1100 Tatort-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr

-------------------------------

Jan Josef Liefers: „So lieb von der UNO“

Jan Josef Liefers scheint jedenfalls ganz begeistert darüber zu sein, unter den glücklichen, vermeintlichen Gewinnern zu sein. Der Schauspieler handelt sofort und teilt den fiesen Betrugsversuch mit seinen rund 158.000 Instagram-Followern. Dort zeigte er einen Screenshot der Mail und schrieb humorvoll: „So lieb von der UNO.“

-----------------

Mehr News zum „Tatort“:

„Tatort“-Fans jubeln: SIE ist wieder dabei

Tatort: Letzter Wunschtatort gewählt – Fans stellt sich DIESES Problem

„Tatort“ (ARD): Dieses Detail vom Wunsch-Tatort wurde zum Spott

----------------

Seine Fans jedenfalls nehmen die Mail mit Humor:

  • „Kontonummer und Bankleitzahl sowie EC-PIN nicht vergessen mit hin zu schicken.“
  • „Ein echtes Dilemma, entweder die Erbschaft vom schwerkranken Prinz aus Irgendwo oder das Geld der UNO.“
  • „Und? Teilen wir? Dann braucht es nur eine Emailadresse.“
  • „Boa, Du auch!!! Glückwunsch, dann brauchste ein paar Tatortfolgen weniger drehen.“

Das Spam-Angebot wird den Schauspieler wohl kalt gelassen haben. Die Mail ist, goldrichtig, wohl direkt in den Spam-Ordner gewandert. Auf das Geld wäre ehr wohl eh kaum angewiesen gewesen.

----------------

Das ist Jan Josef Liefers:

  • Jan Josef Liefers wurde am 8. August 1964 in Dresden geboren
  • Er ist Schauspieler, Musiker, Regisseur und Produzent
  • Neben dem „Tatort“ spielte er auch in etlichen Filmen, beispielsweise „Der Baader Meinhof Komplex“ und „Honig im Kopf“ mit

------------

Schließlich verriet seine „Tatort“-Kollegin Christine Urspruch zuletzt, was Liefers so pro Folge verdient. Sein Einkommen findest du hier.

In der Sommerpause zeigte die ARD jeweils den „Tatort“, der bei einem Zuschauervoting die meisten Stimmen bekam. Bei DIESEM Film gab es reichlich Spott. Doch warum?

An diesem Sonntag gibt es übrigens keinen Tatort. Polizeiruf 110 ist dran. Hier erfährst du, worum es geht.

 
 

EURE FAVORITEN