„Tatort“ (ARD): Zuschauer wählen Krimi aus München – doch dann DAS „Die Wahrscheinlichkeit, dass ...“

Am Sonntag läuft der erste Wunsch-„Tatort“ in der ARD. Sieger ist ein Fall aus München von 2003: „Wenn Frauen Austern essen“
Am Sonntag läuft der erste Wunsch-„Tatort“ in der ARD. Sieger ist ein Fall aus München von 2003: „Wenn Frauen Austern essen“
Foto: ARD

Der „Tatort“ ist in der Sommerpause. Doch ganz verzichten müssen die Fans auf ihren Lieblingskrimi nicht. Weil der „Tatort“ in diesem Jahr 50 Jahre alt wird, können Zuschauer an elf Sonntagen selbst entscheiden, welche Folge der letzten 20 Jahre sie sehen möchten.

Insgesamt 143.997 „Tatort“-Fans aus Deutschland und Österreich haben abgestimmt – und den Münchener „Tatort“ „Wenn Frauen Austern essen“ aus dem Jahr 2003 auf den ersten Platz gewählt.

„Tatort“: DAS ist die erste Wunsch-Wiederholung

Doch dann das: Kaum läuft der „Tatort“ in der ARD, sieht es nicht so aus, als hätten sich diese User die Folge aus München gewünscht. Der Großteil der Nutzer findet den Krimi alles andere als gut.

Eine Auswahl an Kommentaren:

  • Wer wäjlt sowas? Bis jetzt nur langweilig
  • Wie kann dieser Schrott zur Nummer 1 gewählt worden sein? Da fallen selbst mir Gelegenheitsgucker bessere ein
  • Ich glaube nicht, dass sich jemand das gewünscht hat. So blamabel
  • Also ich schalte jetzt um
  • Welcher Depp hat diesen Tatort heute ausgewählt?
  • WTF!?! Nicht Dein Ernst! Das muss ja eine glorreiche Auswahl gewesen sein...
  • Die Wahrscheinlichkeit, dass ich den ersten Wunschtatort bis zum Ende durchhalte, geht gegen Null.
  • Wenn das so weitergeht, abschalten...

Warum dieser „Tatort“, der bei den Twitter-Nutzern so schlecht ankommt, als erstes Lieblingskrimi gewählt wurde? Unklar.

Darum geht es im Münchener „Tatort“ „Wenn Frauen Austern essen“ aus dem Jahr 2003: Eine Gruppe Bestsellerautorinnen trifft sich zum Austernessen – am Ende ist eine von ihnen tot.

Im Einsatz sind die Münchener Hauptkommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec), Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Carlo Menzinger (Michael Fitz), die sich nicht nur in die Welt der Bücher, sondern auch in die Welten der Frauen einfinden müssen.

Dabei kommt es zu Ermittlungen zwischen Bordellen und Bibliotheken zu einer weiteren Leiche.

+++ „Immer wieder sonntags“ (ARD): Stefan Mross in Live-Show zu Anna-Carina – „Das Beste wäre, du gehst...“ +++

Wahl zum „Tatort“-Sieger war Kopf-an-Kopf-Rennen

Während der Münchener „Tatort“ schließlich mit 12.360 Voting-Stimmen die erste Wunsch-Ausstrahlung für sich entscheiden konnte, war es trotzdem ein knappes Kopf-an-Kopf-Rennen mit zwei Fällen aus Münster.

---------------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der 'Tatort' ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1100 Tatort-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr

---------------------------------

So belegten die dortigen „Tatort“-Kollegen, Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Rechtsmedizinier Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), mit den Folgen „Fangschuss“ (Jahr 2017, 12.321 Voting-Stimmen) und „Schwanensee“ (2015, 11.912 Stimmen) den zweiten und dritten Platz auf der Wunsch-Playlist.

-------------------------------------

Mehr Themen:

----------------------------------------

Doch für die Fans, die diesen Sonntag nicht ihren favorisierten Fall sehen werden, gibt es weiter Hoffnung. Sie können in den kommenden zehn Wochen weiterhin versuchen, ihren Liebling ins ARD-Sonntagsprogramm zu wählen. Denn die 49 verbliebenen Top-„Tatorte“ stehen weiter auf der >>>> Voting-Liste. (kv/cs)

Der „Tatort“ aus München läuft am Sonntag um 20.15 Uhr in der ARD: Die Folge kannst du im Anschluss auch in der Mediathek anschauen.

 
 

EURE FAVORITEN