„Tatort“-Star: Plötzliches Outing auf dem roten Teppich! ER macht es endlich öffentlich

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Große Gefühle auf dem roten Teppich der „GQ Men of the Year“-Gala!

Denn „Tatort“-Star Vladimir Burlakov zeigte dort öffentlich, dass er homosexuell ist. Gemeinsam mit seinem Partner Martin schritt er am Donnerstagabend in Berlin Hand in Hand über den roten Teppich.

„Tatort“-Star outet sich auf dem roten Teppich

Der erste gemeinsame Gang des homosexuellen Paares mutet für die Öffentlichkeit als Highlight an – ist für den „Tatort“-Darsteller selbst allerdings gar nicht so eine große Sensation.

----------------------------------------

Das ist der ARD-„Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar

----------------------------------------

„Lustigerweise war es gar nicht so aufregend, wie ich dachte, weil es für mich dann doch normal ist, mit meinem Partner einen schönen Abend zu haben“, erklärte der 34-Jährige gegenüber dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND).

Auch gegenüber „Bild“ äußerte sich der Krimistar glücklich: „Es fühlte sich heute einfach richtig an, gemeinsam in die Öffentlichkeit zu gehen.“ Martin sei der Mann, der für immer an der Seite des TV-Schauspielers bleiben werde. „Warum sollte ich ihn verstecken?“

+++ „Tatort“: ARD lässt die Bombe platzen – ER spielt besondere Rolle zu Weihnachten +++

„Tatort“-Star Vladimir Burlakov: „Glaube, das ist in der Öffentlichkeit noch nicht so angekommen, wie es sollte“

Auch die Initiative „Act Out“, in deren Rahmen sich 185 Schauspieler im Februar diesen Jahres öffentlich zu ihrer Homosexualität bekannten, stellt sich gegen das Verstecken – und wird von Burlakov unterstützt.

„Ich glaube, es braucht unterschiedliche Beispiele und unterschiedliche Personen, die Mut zeigen, dazu zu stehen. Ich glaube, das ist in der Öffentlichkeit noch nicht so angekommen, wie es sollte“, zitiert das RND.

------------------

Mehr „Tatort“-News:

--------------------

Sorgen, dass sich das Outing auf seine Karriere auswirken könnte, macht sich Vladimir Burlakov nicht. „Ich bin immer noch der gleiche Mensch und der gleiche Schauspieler wie gestern und wie letzte Woche und wie vor zwei Wochen.“ Er glaubt daher, dass er weiterhin für das besetzt werden wird, was er als Schauspieler ist – und nicht dafür, mit wem er ins Bett gehe, so der Saarländer „Tatort“-Kommissar. (kv)