„Tatort“ (ARD): Zuschauer sehen Täter – und können nur noch an IHN denken

Im neusten „Tatort“ wollen Fans in dem Täter einen weltberühmten Schauspieler erkennen.
Im neusten „Tatort“ wollen Fans in dem Täter einen weltberühmten Schauspieler erkennen.
Foto: SWR/Benoit Linde

Dieser „Tatort“ hat bei den ARD-Zuschauern für großen Wirbel gesorgt!

Am Sonntag war Ulrike Folkerts erneut im „Tatort“ aus Ludwigshafen zu sehen. Gemeinsam mit Hauptkommissarin Johanna Stern ermittelte sie wieder als Lena Odenthal. Die dienstälteste Ermittlerin des „Tatort“-Teams muss den kaltblütigen Mord an einem Kioskbetreiber aufklären.

Dabei haben die „Tatort“-Kommissarinnen es mit einem extrem schwierigen Täter zu tun. Doch bei den Zuschauern gerät der aufzuklärende Mord in den Hintergrund. Sie kennen nur noch ein Thema und er ist der Grund dafür.

+++ RTL: Freitag gab Günther Jauch seine Corona-Erkrankung bekannt – DARUM ist er schon Montagabend wieder im TV +++

Tatort“: Zuschauer vergleichen Täter mit Johnny Depp

Bei dem neuen „Tatort“ am Sonntagabend gab es für die ARD-Zuschauer einen guten Grund, in die Tasten zu hauen.

Und zwar die die verblüffende Ähnlichkeit eines der Charaktere mit dem weltberühmten Schauspieler Johnny Depp.

----------------------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Jede Folge der Krimi-Reihe ist in sich abgeschlossen und geht 90 Minuten
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar

----------------------------------------

Anton Maler, gespielt von dem österreichischen Schauspieler Christopher Schärf, ist der Grund für die Aufregung. Nicht nur sein dunkler, manipulativer und narzisstischer Charakter, sondern eben auch sein Aussehen bietet Anlass für Kommentare.

+++RTL: Jetzt wird’s schmutzig! So fies tritt Oliver Pocher gegen Dieter Bohlen nach+++

In den Posts heißt es: „Johnny Depp hat vom guten Ruf des Tatort gehört und sich als Darsteller angeboten“, „Tatort heute mit hochkarätiger Besetzung: Johnny Depp“ oder: „Direkt aus der Karibik nach Ludwigshafen.“

Allerdings sind nicht alle von dem Vergleich überzeugt. Eine Userin schreibt: „Leute, DAS ist Johnny Depp! Doch nicht, dieser Vogel da im Tatort“

Nicht alle Vergleiche sind immer nur positiv gemeint. Trotz seiner soliden schauspielerischen Leistung wird Christopher Schärf häufig als etwas schlechtere Variante des Originals bezeichnet. Grund dafür dürfte allerdings teilweise auch die enttäuschte Stimmung zu dem „Tatort“ aus Ludwigshafen sein.

Der Charakter Anton Maler wird in „Der böse“ König von den Kommissarinnen Lena Odenthal und Johanna Stern gejagt. Ulrike Folkerts, die Darstellerin von Lena Odenthal hat vor Ausstrahlung der aktuellen Folge über ihre Zeit als „Tatort“-Darstellerin berichtet. Bei den Dreharbeiten kann es schon mal gefährlich werden.

+++ „Hart aber fair“ schmeißt Programm um – DARAUF haben die ARD-Zuschauer gewartet +++

Tatort“-Darstellerin erleidet Knalltrauma: „Mein Körper kann das nicht mehr lösen“

Der Vorfall liege schon circa neun Jahre zurück, doch Ulrike Folkerts kann sich noch genau an diesen Tag erinnern. „Ich musste in einem kleinen Kellerraum auf eine Tür schießen. Wir haben ja dann auch Ohropax drin, darf man nur nicht sehen. Das ganze Team bekommt Kopfhörer und Schutzbrillen. Ich habe dreimal auf diese Tür geschossen, es war so eng und so laut in diesem Raum“, schildert die 59-Jährige.

Seitdem ist das linke Ohr der Schauspielerin taub. Dass sie unter einem Knalltrauma leidet, wurde ihr in einem ganz bestimmten Moment bewusst. „Ich lag dann auf einer Wiese, hörte den Vögeln zu, legte mich auf mein rechtes Ohr und dachte: 'Wo sind denn die Vögel?'“, erinnert sich die Schauspielerin. Ein Schock für den TV-Star. „Die hohen Frequenzen sind einfach kaputt. Das finde ich richtig schrecklich“, gesteht Ulrike Folkerts.

----------------------------------------

Mehr zum „Tatort“:

----------------------------------------

„Mein Körper kann das nicht mehr lösen“, erklärt die Schauspielerin, die seitdem ein Hörgerät tragen muss. Dennoch sei sie dankbar, dass es inzwischen derartige Mittel gibt, sodass sie trotzdem noch an großen Gesprächsrunden teilnehmen kann.

In ihrer Rolle als Lena Odenthal merkt man Ulrike Folkerts davon allerdings gar nichts an. Die Schauspielerin verkörpert die Kriminalhauptkommissarin übrigens schon seit rund 32 Jahren. An diesem Sonntag lief mit „Der böse König“ ihr 74. Fall.

„Tatort“ am Sonntag verpasst?

Der „Tatort: Der böse König“ wurde am Sonntag, 11. April, um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt. Unter diesem Link kannst du die Folge in der Mediathek nachschauen.

Schon bald kehrt ein echter Klassiker des deutschen Fernsehen zurück. Der „Fernsehgarten“ startet wieder. Jetzt hat das ZDF bereits verarten, welche Stars dabei sind. Hier erfährst du mehr!

Und ein bekanntes RTL-Gesicht bekommt in diesem Frühling auch seine eigene ZDF-Show. Wer das ist, erfährst du hier.