„Tatort“: Schock für die Zuschauer – ARD wirft Krimi kurzzeitig aus dem Programm

Simone Jülicher
Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Sonntag ist „Tatort“-Tag. Seit 1970 zeigt das Erste so gut wie jeden Sonntag spannende Kriminalfälle und Ermittler-Teams, die versuchen Ordnung ins blutige Chaos zu bringen.

Während Bösewicht Kai Korthals (gespielt von Lars Eidinger) kürzlich erst für Nervenkitzel sorgte, überrascht die ARD seine Zuschauer jetzt mit einer traurigen Nachricht. Am 10. Oktober wird es keinen „Tatort“ geben.

Die ARD lässt den „Tatort“ für das Nations-League-Finale ausfallen

Der Grund für den Programmwechsel dürfte einigen „Tatort“-Fans so gar nicht gefallen.

----------------------------------------

Das ist der ARD-„Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar
  • Besonders beliebt bei den Zuschauern sind die Ermittler Thiel und Boerne aus Münster
  • Serienschurke Kai Korthals sorgt bei den Fans für Gänsehaut

----------------------------------------

Wer sich auf einen gemütlichen Fernsehabend mit Nervenkitzel gefreut hatte, dürfte enttäuscht sein. Statt eines spannenden Kriminalfalls, sendet die ARD am Sonntagabend das Nations-League-Finale Spanien gegen Frankreich.

+++ „Tatort“-Schauspieler Lars Eidinger: Deutliche Worte an das ARD-Publikum – „Sind doch alle keine Helden“+++

ARD-Zuschauer haben Chance auf Rolle im Kieler „Tatort“

Auf Instagram sind die „Tatort“-Fans allerdings noch ahnungslos. Hier wurde vor Tagen noch eine ganz besondere Aktion beworben.

Fans der ARD-Serie konnten Teil ihrer Lieblingssendung werden und bei einem Gewinnspiel eine Komparsen-Rolle im Kieler „Tatort“ gewinnen.

Rollanangebot für den Kieler „Tatort“ ist mit Spendenprojekt verbunden

Die Aktion sollte aber nicht nur den Zuschauern Freude bringen, sondern gleich noch Gutes tun. Die Teilnahme wurde über die Webseite der Stiftung „Menschen für Menschen“ abgewickelt. Hier konnten die Teilnehmer entweder mit einer Spende für die Entwicklungsprojekte von „Menschen für Menschen“ in Äthiopien, oder auch ohne Spende bei dem Gewinnspiel mitmachen.

----------------------------------------

Mehr zum ARD-„Tatort“:

„Tatort“: Schauspieler Jan Josef Liefers kann's nicht fassen: „Kann mich mal jemand kneifen?“

„Tatort“: Axel Milberg deutlich – „Ein obszönes Gedankenspiel“

„Tatort“ aus Köln: Dietmar Bär verrät – „Dicke, fette Überraschung“

----------------------------------------

Wer am Ende an der Seite von Axel Milberg und Almila Bagriacik im „Tatort“ mitspielen darf, wird am Sonntag, 11. Oktober bekannt gegeben.

Mit welcher tollen Neuigkeit die ARD erst kürzlich die „Tatort“-Fans überraschte, erfährst du hier.

Du hast dich schon immer mal gefragt, wie viel die Produktion eines einzelnen „Tatort“-Films kostet? Die Antwort findest du hier.

Promis und Royals

Promis und Royals