„Tatort“-Star: Ehrliche Worte nach Serien-Aus: „Kann sein, dass ich danach keine Arbeit mehr bekomme“

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Tatort: Das sind die bekanntesten Ermittler-Teams

Die Krimiserie „Tatort“ begeistert schon seit Jahrzehnten die deutschen TV-Zuschauer. Sonntags um 20.15 Uhr lösen unterschiedliche Kommissaren-Teams Mordfälle in der ARD. Aktuell ermitteln 22 Ermittler-Teams in 20 deutschen Städten, sowie in Wien und Zürich. Wir stellen euch die bekanntesten aktuellen Besetzungen vor.

Beschreibung anzeigen

Es war ein regelrechter Schock für die Fans des Dortmunder „Tatorts“, als Aylin Tezel im Dezember 2020 ihren Ausstieg verkündete. Acht Jahre lang konnten Krimi-Fans die Schauspielerin in der Rolle der Kommissarin Nora Dalay bewundern.

Jetzt spricht der Ex-„Tatort“-Star Klartext und verrät die Gründe für Noras Serien-Aus.

Tatort“: Nora Dalay kündigt in Dortmund – Aylin Tezel spricht Klartext

Insgesamt 17 Fälle löste Aylin Tezel als Nora Dalay im ARD-„Tatort“. Ihr Debüt gab sie 2012 im „Tatort: Alter Ego“. Die darauffolgenden acht Jahren waren alles andere als leicht für die Dortmunder Kommissarin. Eine Affäre am Arbeitsplatz, ein Schwangerschaftsabbruch, Panikattacken und unüberbrückbare Differenzen mit ihrem Vorgesetzten Peter Faber brachten Nora schließlich dazu, das Handtuch zu werfen.

+++ „Wer wird Millionär?“: Kandidatin sagt Jauch offen die Meinung! DAS denken auch viele Zuschauer schon lange +++

Und hinter den Kulissen der ARD-Produktion? Gegenüber „t-online“ erklärt Schauspielerin Aylin Tezel, dass die „Tatort“-Crew zu einer Familie für sie geworden ist. Der Abschied sei ihr daher alles andere als leicht gefallen.

----------------------------------------

Das ist der „Tatort“:

  • Der „Tatort“ ist eine Kriminalfilm-Reihe, deren Ausstrahlung 1970 im westdeutschen Fernsehen begann
  • Bislang erschienen über 1.100 „Tatort“-Filme
  • In den ersten Jahren erschien durchschnittlich ein neuer Film pro Monat
  • Ab den frühen 1990er Jahren erhöhte sich die Häufigkeit der Erstsendungen und liegt mittlerweile bei etwa 35 pro Jahr
  • Die Filme sind in der Mediathek der ARD abrufbar

----------------------------------------

Aber warum entscheidet sie sich dann gegen die beliebte Krimi-Reihe? „Für mich persönlich war schon länger klar: Ich muss irgendwann weiterziehen“, so Aylin Tezel. Sie sei mit der Zeit aus ihrer „Tatort“-Rolle herausgewachsen.

Tatort“-Star nach Serien-Aus plötzlich arbeitslos?

Die Schauspielerin habe sich nach neuen Herausforderungen gesehnt, doch als „Tatort“-Kommissarin bleibt nicht viel Zeit für andere Projekte. „Das 'Tatort'-Format gibt wenig Raum zur Entfaltung“, sagt die 37-Jährige.

Doch der Ausstieg habe auch Schattenseiten, wie Aylin Tezel erklärt: „Theoretisch kann es sein, dass ich danach keine Arbeit mehr bekomme. Aber mit diesem Risiko muss man umgehen. Man muss sich einfach überlegen: Braucht man diese Sicherheit? Dann macht man so etwas wie den 'Tatort' auch noch 20 Jahre lang weiter. Oder braucht man künstlerische Herausforderungen? Das ist das, was mich persönlich aufblühen lässt.“

----------------------------------------

Mehr zum ARD-„Tatort“:

----------------------------------------

Für Aylin Tezel geht es glücklicherweise auch ohne den ARD-„Tatort“ erfolgreich weiter. Seit dem 23. Februar ist sie in der neuen ZDFneo-Serie „Unbroken“ zu sehen. In der sechsteiligen Thrillerserie spielt sie sogar wieder eine Kommissarin.

Diese Szenen des Dortmunder „Tatort“ sind nichts für schwache Nerven. Hier erfährst du mehr >>>

Der nächste „Tatort“ läuft am Sonntag, 28. Februar, in der ARD. Isabelle Grandjean und Tessa Ott ermitteln in „Schoggiläbe“ in der Schweiz.