Veröffentlicht inPromi-TV

„Stern TV“ (RTL): Frank Thelen alarmiert Zuschauer – „Können es nicht aufhalten“

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

Am Donnerstagabend (21. April) war es in der Sondersendung von „Stern TV“ bei RTL DAS Thema: Die Gäste haben sich mit der „Wie arbeitet Deutschland?“ beschäftigt.

Auch Unternehmer Frank Thelen war bei dem RTL-Format „Stern TV“ zu Gast. Und der ehemalige Investor von „Die Höhle der Löwen“ machte eine Prognose für den Arbeitsmarkt, die bei einigen Menschen für große Besorgnis sorgen könnte.

„Stern TV“: Investor Frank Thelen sicher – DAS bestimmt schon bald unsere Zukunft

Im Studio von „Stern TV“ schauten sich das Moderatoren-Duo Marco Schreyl und Pinar Atalay zusammen mit den Zuschauern den Arbeitsalltag der Deutschen an. Dabei wurde auch ein Blick in die Zukunft gewagt.

Unternehmer Frank Thelen ist sich sicher, dass die Moderne Technik und künstliche Intelligenz schon in wenigen Jahren unseren Arbeitsmarkt bestimmen wird. „Ich glaube, das Wichtigste ist, dass wir dafür Begeisterung entwickeln. Wir können es nicht aufhalten. Wir sind an einem Punkt, wo es bald explodiert. Wir werden in den nächsten zwei bis vier Jahren massive Veränderung sehen“, lautet seine Prognose.

„Stern TV“: Investor wird deutlich: „Wer DAS nicht nutzt, der wird sterben.“

Und die Entwicklung in den Fabriken der letzten Jahrzehnte bestätigt diesen Eindruck: Die Anzahl der Fabrik-Arbeiter geht immer mehr zurück. Maschinen übernehmen zunehmend die Arbeit von Menschen. Frank Thelen warnt deshalb ausdrücklich: „Wer nicht hundert Prozent digital ist, wer nicht versteht welche neuen Möglichkeiten es mit der Technik gibt, wer das nicht nutzt, der wird sterben.“

—————

Noch mehr News zu RTL:

—————

Der 46-Jährige glaubt, dass die Firmen, die nicht mit dem technischen Fortschritt mitgehen, sang- und klanglos untergehen werden. Doch der technische Fortschritt hat auch eine Schattenseite. Experten schätzen, dass dadurch 490.000 Jobs verloren gehen.

„Stern TV“: Startup-Investor Thelen mit wichtigem Appell

Doch der ehemalige Juror von „Die Höhle der Löwen“ ermahnt dazu, in der nicht aufhaltenden Entwicklung eine Chance zu sehen und keine Angst zu haben. Deshalb appelliert der Startup-Investor, der mit 18 Jahren sein erstes Unternehmen gründete, nun vor allem an die jungen Menschen: „Lernt die Basis: Mathe, Physik, Chemie und dann wird euch die Welt offenstehen.“

Bei „Höhle der Löwen“ gab es jetzt diese Überraschung. Dieser Fußballstar möchte sein Produkt in der Sendung vermarkten.