Sophia Thomalla will, dass ER es endlich tut: „Wenn du dich outest...“

Sophia Thomalla hofft, dass sich der Dieb des Werbebanners endlich meldet.
Sophia Thomalla hofft, dass sich der Dieb des Werbebanners endlich meldet.
Foto: imago images / Seskim Photo

Damit hätte sie nicht gerechnet! Sophia Thomalla ist außer sich, geht jetzt sogar an die Öffentlichkeit, um die Wahrheit herauszufinden. Der Grund: Sie wurde bestohlen.

Im November machte sie es offiziell: Sophia Thomalla ist in die Baubranche eingestiegen und investiert von nun an in ein Start-up-Unternehmen in Gütersloh (Ostwestfalen). Auf einer Baustelle in Erfstadt fungierte sie dafür als Werbegesicht auf einem Banner. Doch ihr Werbeglück währte nicht lange.

Sophia Thomalla will, dass ER es endlich tut: „Wenn du dich outest...“

Der Banner wurde heimlich entwendet. Auf Instagram meldet sich Sophia Thomalla nun zu Wort – mit dem klaren Ziel, den Dieb aufzuspüren. „FAHNDUNG !!! Tatort : Erftstadt - Baustelle Täter: Unbekannt!! Es wurde mein Banner geklaut“, schreibt das Model wütend.

+++ Bachelor (RTL): Kandidatin packt endlich aus – „Man munkelt ...“ +++

Und wendet sich direkt an den Übeltäter: „Hey Dieb, wenn du dich outest, verpasse ich dir eine Widmung auf mittlerweile ja DEINEM Banner. Und einen Schüttflix-Kalender packe ich dir auch noch gratis oben drauf.“

---------------------

Mehr Themen:

---------------------

Sophia Thomalla investiert in Baubranche

Schüttflix ist die Baumaterial-Handelsplattform, für die Sophia im letzten Jahr ihr Geld angelegt hat. Damals begründete sie ihren Businessentschluss damit, dass die Baubranche Bestand hätte und sie vegane Kaffeeläden dagegen unsexy finde.

>>> Sophia Thomalla: Es ist offiziell – sie wagt den großen Schritt: „Jetzt bin ich...“

Eine Vermutung, warum das neun Meter lange Plakat nun geklaut wurde, hat Sophia Thomalla auch schon. Sie glaubt, das läge an ihrer Freizügigkeit auf dem Bild. „Hätte ich mal wie von den Über-Feministinnen empfohlen, doch den Rollkragen-Pullover angezogen, dann hätte das Ding sicher dort gehangen, bis es Wurzeln schlägt.“

Zumindest eine Sache hat sie nun durch die miese Aktion rausgeschlagen: weitere Werbung für ihre Firma.

 
 

EURE FAVORITEN