„Schlag den Star“: Sylvie Meis tritt gegen Lilly Becker an – ProSieben schneidet Skandal-Szene raus

Duell bei Schlag den Star: Sylvie Meis und Lilly Becker.
Duell bei Schlag den Star: Sylvie Meis und Lilly Becker.
Foto: ProSieben/Steffen Z Wolff

Normalerweise zeigt ProSieben seinen Quotengarant „Schlag den Star“ ja immer am Samstagabend zur besten Sendezeit.

Dieses Mal flimmerte die mehrstündige Show jedoch bereits am Donnerstag über die Bildschirme. Warum wurde schnell klar. ProSieben zeigte am Donnerstagabend keine neue Ausgabe von „Schlag den Star“, sondern wiederholte das Duell Sylvie Meis gegen Lilly Becker. Jedoch nicht das ganze Duell, wie sich später herausstellen sollte.

„Schlag den Star“: Wiederholung von Skandal-Show

ProSieben entschied sich statt „Pokerface – nicht lachen“ eine Wiederholung von einem besonderen „Schlag den Star“-Duell zu zeigen. Ausgerechnet eine Skandal-Show wurde noch einmal ausgestrahlt.

Der ein oder andere erinnert sich vielleicht noch an das Aufeinandertreffen von Sylvie Meis und Lilly Becker.

Das Duell der beiden Niederländerinnen lief einst am 6. Juni 2020, live zur besten Sendezeit am Samstagabend.

-------------

Das ist „Schlag den Star“:

  • „Schlag den Star“ ist eine Spielshow bei ProSieben, die von Raab TV und Brainpool produziert wird
  • Es handelt sich um einen Spin-off der ehemaligen ProSieben-Show „Schlag den Raab“
  • In der Show treten zwei Prominente in bis zu 15 Spielen gegeneinander an
  • Der Gewinner bekommt ein Preisgeld von 100.000 Euro
  • Seit 2014 wird das Format mit prominenten Kandidaten ausgestrahlt

----------------------

Es waren die Tage, als die Ereignisse um den bei einem Polizeieinsatz ums Leben gekommenen George Floyd hochkochten. Lilly Becker hatte sich sogar „Black Lives Matter“ auf die Arme schreiben lassen.

Ausgerechnet da sorgte „Schlag den Star“-Kommentator Ron Ringuth mit einem unbedachten Kommentar für heftige Diskussionen.

Lilly Becker beschwerte sich bei Spiel 7 auf Englisch darüber, dass sie nichts sehen könne, da ihre Schutzbrille beschlage.

„Nicht I can’t breathe, sondern I can’t see...“

Ringguth kommentierte: „Nicht I can’t breathe, sondern I can’t see...“

„I can’t breathe“ waren die letzten Worte von George Floyd, bevor ihn ein Polizist mit seinem Knie auf seinem Hals ihn qualvoll ersticken ließ.

Der Aufschrei in den sozialen Medien war entsprechend groß im vergangenen Sommer. Noch während der Sendung reagierte der Sender - und auch der Kommentator entschuldigte sich.

ProSieben schneidet Skandal-Sequenz raus

Nun stellten sich Zuschauer natürlich die Frage, ob der Kommentar auch in der Wiederholungssendung zu hören sein würde. Die Antwort: „Im Duell Sylvie gegen Lilly Becker wird der Kommentar von Ron Ringguth heute Abend nicht zu hören sein“, sagte eine Sprecherin des Senders gegenüber dem „Express“.

---------

Mehr Themen:

RTL: Ex-Bachelorette Nadine Klein lässt Bombe platzen – jetzt kann sie es sagen

RTL mit drastischer Neuerung! Es betrifft die Zuschauer von „Guten Morgen Deutschland“

Dschungelcamp: Zuschauer macht irre Entdeckung – DAS gibt es doch nicht!

---------

Nächste Woche gibt es noch eine Wiederholung: Tim Mälzer und Sasha treten dann aufeinander.

Am 6. Februar gibt es wieder Live-Action mit einem Weltmeister-Duell. Dann heißt es Fish n' Chips - warum liest du hier. (ms)

Seine Worte sorgten ebenfalls für Furore: Sky-Kommentator Jörg Dahlmann hat nach dieser Aussage den Sender verlassen.

 
 

EURE FAVORITEN