Veröffentlicht inPromi-TV

RTL: Mitarbeiter „extrem belastet“ – Sender muss alles über den Haufen werfen

RTL: Mitarbeiter „extrem belastet“ – Sender muss alles über den Haufen werfen

RTL: Mitarbeiter „extrem belastet“ – Sender muss alles über den Haufen werfen

RTL: Mitarbeiter „extrem belastet“ – Sender muss alles über den Haufen werfen

RTL: So fing beim Sender alles an

Der private TV-Sender RTL ging am 2. Januar 1984 in Deutschland auf Sendung. Damals hieß der Sender RTL plus. Die Abkürzung „RTL“ leitet sich aus der Bezeichnung „Radio Television Luxembourg“ ab. Der TV-Sender entstand als Ableger des deutschsprachigen Radioprogramms „Radio Luxemburg“.

RTL hat große Pläne – doch die müssen jetzt erst einmal auf Eis gelegt werden.

Eigentlich wollte RTL sein neues Nachrichtenstudio in Betrieb nehmen – doch der Plan, noch im zweiten Quartal im Jahr 2022 aus den neuen Räumlichkeiten zu senden, muss laut „DWDL“ über Bord geworfen werden!

RTL muss seine Pläne auf Eis legen

„Da das neue Studio neue Workflows und auch ganz neue Tätigkeiten mit sich bringt, haben wir uns entschieden, die durch Corona und die zahlreichen Ukraine-Sondersendungen extrem belasteten Teams nun erstmal etwas zur Ruhe kommen zu lassen und die Inbetriebnahme ins dritte Quartal zu schieben“, teilte eine RTL-Sprecherin auf Nachfrage mit.

Eigentlich wollte der Privatsender bereits im Frühling das neue Nachrichtenstudio in Betrieb nehmen. Die Kulisse steht längst. Doch der Ukraine-Krieg, der zahlreiche Sondersendungen mit sich brachte, macht den Verantwortlichen einen Strich durch die Rechnung.

RTL nimmt neues Nachrichtenstudio vorerst nicht in Betrieb

Anders als bisher will RTL in seinem neuen Studio auf eine reale Kulisse setzen. Der Greenscreen kommt weg.

—————–

Das ist RTL:

  • RTL steht für Radio Télévision Luxembourg
  • Der Sender ging am 2. Januar 1984 als RTL Plus auf Sendung
  • Der Sitz von RTL war zwischen 1984 und 1987 in Luxemburg
  • Seit 1988 hat RTL seinen Sitz in Köln
  • Zu den erfolgreichsten Sendungen im Programm gehören das „Sommerhaus der Stars“, das „Dschungelcamp“ oder die Mittagsshow „Punkt 12“
  • Der Sender hat mit RTL+ (früher: RTL Now) auch eine eigene Mediathek

—————–

Laut „DWDL“ hatte RTL wegen der Verzögerung bereits beim Auftakt der neuen Morgensendungen umplanen müssen.

—————–

Mehr RTL-Themen:

——————-

RTL musste auch bei Morgen-Shows umdisponieren

Die neuen Shows „Punkt 6“, „Punkt 7“ und „Punkt 8“, werden aktuell noch übergangsweise aus dem alten „Guten Morgen Deutschland“-Studio gesendet.

Und daran wird sich wohl erstmal nichts ändern… (cf)