RTL, ARD, ZDF und Co.: Sender schmeißen ihr Programm am Freitag um – ER ist der Grund

Im deutschen Fernsehen wird am Freitag einiges anders laufen.
Im deutschen Fernsehen wird am Freitag einiges anders laufen.
Foto: IMAGO, picture alliance/dpa

Als am Freitagmittag bekannt wurde, dass Prinz Philip verstorben ist, reagierten die deutschen Fernsehsender sofort.

Während RTL direkt sein Mittagsmagazin verlängert, plant man bei der ARD eine Sondersendung am Abend, um den Gatten der Queen zu ehren.

RTL verlängert „Punkt 12“ um zwei weitere Stunden

In der Vergangenheit berichtete der Kölner Sender immer wieder über die Ereignisse im britischen Königshaus. Zuletzt sicherte sich die RTL Mediengruppe die exklusive Ausstrahlung des berüchtigten TV-Interviews von Meghan Markle und Prinz Harry.

Da liegt es natürlich auf der Hand, dass sie auch dem verstorbenen Prinz Philip Respekt zollen wollen. Also verlängert RTL spontan die Ausstrahlung seines Mittagsmagazins „Punkt 12“ mit einer Sondersendung. Roberta Bieling und Adelsexperte Michael Begasse werden noch bis 16 Uhr für die Spezial-Ausgabe vor der Kamera sitzen.

Damit müssen „110 – Echte Fälle der Polizei“ und eine Folge von „Die Superhändler – 4 Räume, 1 Deal“ leider am Freitagnachmittag ausfallen.

----------------------------------------

Das war Prinz Philip:

  • Prinz Philipp von Griechenland und Dänemark wurde am 10. Juni 1921 auf Korfu geboren
  • Er war das jüngste Kind von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg
  • Am 20. November 1947 heiratete er die damalige Prinzessin und Thornfolgerin Elizabeth
  • Die beiden haben vier Kinder: Charles, Anne, Andrew und Edward
  • Am 9. April 2021 starb Philip im Alter von 99 Jahren in Windsor Castle

----------------------------------------

ARD plant Sondernsendung am Spätabend

Auch im Ersten plant man, Prinz Philip in den Fokus zu rücken. Erst am 4. April strahlte der NDR den Film „Prinz Philip – der Gemahl der Queen“ aus. Fünf Tage später ist der Royal in Windsor Castle verstorben. An seinem Todestag strahlt der NDR die Dokumentation deshalb um 20.15 Uhr erneut aus.

Auf Anfrage unserer Redaktion gab eine Pressesprecherin der ARD preis, dass eine Sondersendung für den Freitagabend geplant sei. Dabei handle es sich um einen Nachruf, der ebenfalls „vom NDR verantwortet“ werde. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich deshalb um 30 Minuten.

ZDF strahlt „Leute heute“-Spezial und Dokumentation aus

Das ZDF hat ebenfalls eine Programmänderung geplant. Um 17.45 Uhr soll am Freitag ein „Leute heute“-Spezial zum Tod von Prinz Philip ausgestrahlt werden.

Um 19.25 Uhr erwartet die Zuschauer dann eine Dokumentation über das Leben des Royals.

----------------------------------------

Mehr TV-News:

Günther Jauch an Corona erkrankt: Bittere Auswirkungen für RTL

„Fernsehgarten“: Jetzt ist es offiziell! ZDF lässt die Bombe platzen

Sat.1 versetzt DIESE Sendung – die Fans sind enttäuscht

----------------------------------------

Und zur Primetime zeigt der History Channel um 20.15 Uhr die 45-minütige Dokumentation „Prinz Philip – Ein Leben für die Queen“. Dabei handelt es sich um eine ZDF-Produktion aus dem Jahr 2017.

Für die TV-Fans, die sich nicht ganz so sehr für den Todesfall der Royals interessieren, gibt es ebenfalls einen Plan. Denn: Auf unsere Anfrage erklärte die ProSieben-Sat.1-Gruppe, dass sie ihr Programm nicht verändern werde.

++ [Anzeige] Du liebst alles, was mit den Royals zu tun hat? HIER kannst du jetzt das neue 148 Seiten starke Magazin zum 95. Geburtstag von Queen Elizabeth II. kaufen. Mit tollen Bildern und exklusiven Stories! HIER bestellen >> ++

Alle Infos zu Prinz Philips Tod kannst du in unserem Live-Blog nachlesen.