Royals: Prinzessin Eugenie steht unter Druck – Experte mit unverschämter Forderung

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Eigentlich sollte die Freude der Royals gerade besonders groß sein, doch die Geburt eines neuen Familienmitglieds sorgt für Furore.

Ihr Baby ist gerade mal acht Tage alt und schon jetzt hackt die Öffentlichkeit auf Prinzessin Eugenie herum – und das nur, weil sie sich nicht wie die anderen Royals verhält.

Royals: Prinzessin Eugenie bricht Tradition – und tritt Lawine los

Jeder Mensch kann sich vermutlich vorstellen, wie turbulent die ersten Tage nach einer Geburt für die frischgebackenen Eltern sein können. Für Royals wird es dabei noch wilder. Denn: Von ihnen wird verlangt, ihr Kind sofort der Presse vorzustellen.

Eine Tradition, die Prinzessin Eugenie offenbar nicht fortführen will. Statt eines öffentlichen Auftritts teilt die 30-Jährige ein Foto bei Instagram.

----------------------------------------

Das ist Prinzessin Eugenie:

  • Prinzessin Eugenie Victoria Helena of York wurde am 23. März 1990 in London geboren
  • Sie ist die jüngere Tochter von Prinz Andrew und Sarah Ferguson, ihre Schwester ist Prinzessin Beatrice
  • Als Enkelin von Queen Elizabeth II. ist Prinzessin Eugenie die Nummer 10 in der britischen Thronfolge
  • Seit 2010 ist sie mit dem Unternehmer Jack Brooksbank liiert
  • Das Paar heiratete am 12. Oktober 2018 in der St. George's Chapel des Windsor Castle
  • Am 9. Februar 2021 wurde ihr gemeinsamer Sohn in London geboren

----------------------------------------

Darauf ist lediglich die Hand ihres neugeborenen Sohnes zu sehen.

Während sich die Fans über diesen privaten Einblick freuen, kritisieren einige Menschen das Verhalten der Prinzessin.

Royals-Experte fordert: Eugenie soll Gesicht ihres Sohnes zeigen

Royals-Experte Phil Dampier erklärt gegenüber „The Telegraph“: „Eugenie hatte eine ziemlich aufwendige Hochzeit, daher hat die Öffentlichkeit wahrscheinlich das Recht, richtige Bilder ihres Babys zu sehen, anstatt ein Instagram-Bild der Finger.“

----------------------------------------

Mehr Royals-News:

----------------------------------------

Auch wenn Royals als Personen der Öffentlichkeit auftreten, sollte man der Neu-Mama doch wenigstens ein paar Tage in Ruhe mit ihrem Kind gönnen.

„Es ist schwierig, ein Gleichgewicht zu finden, wenn ein royales Paar einerseits Publicity sucht, andererseits Privatsphäre“, begründet Dampier hingegen seine recht unverschämte Forderung an die Cousine von Prinz William und Prinz Harry.

Eine, die sich mit dieser Problematik bestens auskennt, ist Meghan Markle. Die Ehefrau von Prinz Harry verbindet jedoch noch viel mehr mit Eugenie. Mehr dazu hier >>>

 
 

EURE FAVORITEN