Royals: Buckingham Palast verrät – wegen DIESER Krankheit liegt Prinz Philip im Krankenhaus

Das ist die britische Thronfolge

Queen Elisabeth II. ist seit 1952 Königin von Großbritannien. Doch wer kommt nach ihr in der Thronfolge?

Beschreibung anzeigen

Seit einigen Tagen sorgen sich die Royals um den Gesundheitszustand von Prinz Philip.

Der Ehemann von Queen Elizabeth II. liegt schon seit einer Woche im Krankenhaus. Nun teilen die Royals offiziell mit, was den 99-Jährigen überhaupt in die Klinik gebracht hat.

Royals in Sorge: Wie geht es Prinz Philip?

Was ist nur bei den Royals los? Am 17. Februar wurde bekannt, dass Prinz Philip ins King-Edward-VII.-Hospital gebracht werden musste. Kurz darauf besuchten ihn seine Kinder und Enkel. Prinz Charles soll dabei sogar in Tränen ausgebrochen sein. Mehr dazu hier >>>

Die Öffentlichkeit blieb jedoch ratlos. Wie ernst steht es um den Ehemann der Queen wirklich?

----------------------------------------

Das ist Prinz Philip:

  • Prinz Philipp von Griechenland und Dänemark wurde am 10. Juni 1921 auf Korfu geboren
  • Er ist das jüngste Kind von Prinz Andreas von Griechenland und Dänemark und Prinzessin Alice von Battenberg
  • Am 20. November 1947 heiratete er die damalige Prinzessin und Thornfolgerin Elizabeth
  • Die beiden haben vier Kinder: Charles, Anne, Andrew und Edward

----------------------------------------

Royals geben Entwarnung: Prinz Philip „fühlt sich wohl“

Am Dienstag bricht der Buckingham Palast endlich sein Schweigen und erklärt in einem offiziellen Schreiben: „Der Herzog von Edinburgh bleibt im King-Edward-VII.-Hospital, wo er wegen einer Infektion medizinisch versorgt wird. Er fühlt sich wohl und spricht auf die Behandlung an, es wird jedoch nicht erwartet, dass er das Krankenhaus in den nächsten Tagen verlässt.“

Eine Infektion soll also der Grund für Prinz Philips Aufenthalt im Krankenhaus sein. Obwohl es dem 99-Jährigen den Umständen entsprechend gut gehe, müsse er noch einige Tage in der Klinik verbringen.

----------------------------------------

Mehr zu den Royals:

----------------------------------------

Sein Sohn Prinz Edward hat derweil gegenüber „Sky News“ verraten, dass Prinz Philip es kaum noch erwarten könne, endlich wieder nach Hause zurückzukehren.

Ein Reporter wollte wissen, ob Prinz Philip sehr frustriert wirke, nachdem er erfahren hat, dass er doch noch nicht so schnell heimkehren wird. Lachend entgegnete Edward: „Nur ein bisschen.“

Ihren Humor haben die Briten also selbst in besorgniserregenden Situationen wie dieser nicht verloren.

 
 

EURE FAVORITEN